Lauterbach bei „One Mic Stand“! Was kommt als Nächstes? Bundestagsabgeordnete treten Würde ihres Mandats mit Füßen

Von Kai Rebmann

Die Realsatire des Lebens schreibt ab und an Episoden, die sich auch ein noch so fantasievoller Autor nicht hätte ausdenken können. Karl Lauterbach (SPD) sei unter die Komiker gegangen, berichteten reitschuster.de und weitere Medien in diesen Tagen. Nun ja, ernstgenommen wird der Bundesgesundheitsminister wohl ohnehin nur noch vom ganz harten Kern seiner Fanbase, insofern mag das Ganze tatsächlich Sinn ergeben. Zu sehen sein wird das Spektakel ab Juli für die Abonnenten von Amazon Prime in der Sendung „One Mic Stand“.

In dem Format treten Teams aus jeweils einem professionellen Stand-up-Comedian und einem Laien gegeneinander an. Die erste Frage, die mir dabei durch den Kopf schoss, war: „Wer wird der Laie an der Seite von Karl Lauterbach sein?“ Erst beim zweiten Hinsehen wurde klar, dass Hazel Brugger den Gesundheitsminister coachen soll. Wer da wohl von wem noch etwas lernen kann? Die fünf Folgen der ersten Staffel werden ab dem 15. Juli zu sehen sein und sind bereits im Kasten.

Politiker als Playback-„Stars“, Ballerinas und Comedians – schlimmer geht immer

Als hätten die Playback-Shows von Ricarda Lang (Grüne) und Bundestagspräsidentin Bärbel Bas (SPD) sowie die Tanzeinlagen von Emilia Fester (Grüne) und einigen ihrer Fraktionskolleginnen dem Ansehen des Bundestagsmandats nicht schon genug Schaden zugefügt, gibt Karl Lauterbach jetzt auch ganz offiziell den Comedian. Der geneigte Bürger fragt sich voller Angst, was denn als Nächstes kommen mag. Und tatsächlich hält die nach unten offene Skala der Peinlichkeiten noch einige Steigerungen bereit.

Wie wäre es zum Beispiel mit Ex-Bundesfamilienministerin Anne Spiegel (Grüne) im Dschungelcamp? Bei RTL freut man sich immer, wenn man gescheiterte Existenzen einem voyeuristischen Publikum zum Fraß vorwerfen kann, und das Geld kann Spiegel, die ohne nennenswerten beruflichen Hintergrund dasteht, sicherlich auch gut gebrauchen. Und falls es Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) mit seinem Gesundheitsminister doch irgendwann einmal zu bunt werden sollte, könnte das VOX-Format „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ für Karl Lauterbach zu einer echten Option werden. In Kirgistan ist soeben der Posten des Gesundheitsministers freigeworden, außerdem sind in der Ex-Sowjetrepublik nur 20 % der Bevölkerung „vollständig geimpft“. Es gäbe dort also viel zu tun für den Hobby-Comedian und Deutschland wäre seine „Covid-Heulboje“ (O-Ton Oskar Lafontaine) ein für allemal los – eine klassische Win-Win-Situation also.

David
Diejenigen, die selbst wenig haben, bitte ich ausdrücklich darum, das Wenige zu behalten. Umso mehr freut mich Unterstützung von allen, denen sie nicht weh tut!

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben immer die Meinung des Autors wieder, nicht meine. Ich schätze meine Leser als erwachsene Menschen und will ihnen unterschiedliche Blickwinkel bieten, damit sie sich selbst eine Meinung bilden können.

Kai Rebmann ist Publizist und Verleger. Er leitet einen Verlag und betreibt einen eigenen Blog.

Bild: Screenshot Youtube Amazon Prime Video Deutschland One Mic Stand teaser
Text: kr

mehr von Kai Rebmann auf reitschuster.de

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hatte allein im Dezember 2021 mehr als 50 Millionen Klicks. Und sie hat mächtige Feinde. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!  
Meine Bankverbindung: DE70 6003 0100 0012 5710 24. Empfänger: Boris Reitschuster
Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.
Möglichkeiten für eine Patenschaft: Via Dauerauftrag auf die obige Bankverbindung. Unterstützen Sie meine Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.