Medien werfen Nebelkerzen zu Corona-Protest Demo vor dem Reichstag gegen Corona-Gesetz

+++ AKTUALISIERUNG  Zwischenzeitlich wurden die Protestaktionen vor dem Reichstag verboten – dafür wurden andere Veranstaltungsorte genehmigt. Unten mehr +++

Für den morgigen Mittwoch ist eine große Protestaktion gegen das „Dritte Corona-Gesetz“ vor dem Reichstag in Berlin angekündigt. Der umstrittene Gesetzesentwurf mit weitreichenden Einschränkungen der Grundrechte soll morgen im Bundestag beschlossen werden. Insider beklagten, dabei würden demokratische Grundprinzipien außer Kraft gesetzt und die Abstimmung erfolge sozusagen im Blindflug (siehe hier). Interessant ist, wie die Medien über die geplante Protestaktion berichten. Die Berichterstattung lässt zumindest den Verdacht aufkommen, dass hier gezielt mediale Nebelkerzen geworfen werden. Wobei im Zweifelsfall immer Unfähigkeit die bessere Erklärung ist als böse Absicht.

Der „Tagesspiegel“ vermeldet am Mittwoch um 14.37 Uhr: „Offenbar Demoverbot vor Reichstag – Corona-Skeptiker wollen trotzdem kommen.“ In der Unterzeile steht dann aber eine ganz andere Information: „Eine von mehreren Kundgebungen gegen die Corona-Politik am Mittwoch ist abgesagt. Die Polizei vermutet einen Trick und rechnet mit rund 10.000 Teilnehmern.“ Die Versammlungsleiterin vom „Netzwerk Impfentscheid Deutschland“ soll die Anmeldung für die Versammlung mit 250 Personen zurückgezogen haben, berichtet das Blatt unter Berufung auf einen Polizeisprecher. Erst dann, weiter unten, kommt die entscheidende Information: „Offenbar könnte eine weitere Kundgebung mit mehr als 4000 angemeldeten Teilnehmern verboten werden.“ Hier bleibt beim eiligen Leser – und das ist heute die Mehrheit – also etwas ganz anderes hängen als bei denen, die weiterlesen.

Der öffentlich-rechtliche „Deutschlandfunk“ verbreitet: „Demo vor Reichstagsgebäude gegen Corona-Maßnahmen abgesagt.“ Auch hier wird der eilige Leser so regelrecht in die Irre geführt. Der Vorspann lautet: „Eine für morgen geplante Kundgebung von Gegnern der Corona-Maßnahmen vor dem Berliner Reichstagsgebäude ist abgesagt worden.“ Wer nur die Überschrift und den Vorspann liest, wird glauben, alles fände nicht stand. Ohne Verbot, durch einen Rückzug der Veranstalter. Dabei wurde nur die viel kleinere Demo abgesagt. Über die größere Demo bringt der Deutschlandfunk kein einziges Wort.

Gezielte Desinformation?

Der öffentliche-rechtliche RBB titelt: „Protest am Mittwoch vor dem Reichstagsgebäude – Polizei will bei Querdenker-Demonstration konsequent durchgreifen.“ Auch das wirkt wie eine gezielte Irreführung der Leser – denn die Demonstration vor dem Reichstag hat mit der „Querdenken“-Bewegung nichts zu tun. Das bestätigte ein Sprecher auf Nachfrage. Es sei zwar ursprünglich eine Demonstration von „Querdenken“ geplant gewesen, aber nicht in der Nähe des Reichstags. Auch diese sei aber abgesagt worden. 

Während Merkels Sprecher Steffen Seibert stets die Proteste in Weißrussland lobt, bei denen kaum Hygieneregeln eingehalten werden, fordert Berlins Polizeipräsidentin Slowik im Innenausschuss, während der Corona-Pandemie die Zahl der Teilnehmer bei Demonstrationen wieder auf 100 oder 500 zu begrenzen. Ich habe Seibert zweimal in der Bundespressekonferenz auf diese Widersprüche hingewiesen. Er antwortete ausweichend und eher ungehalten. 

Die Deutsche Presse-Agentur berichtete von einem Schreiben des Sicherheitsbeauftragten des Bundestages an die Abgeordneten. Darin heißt es laut Tagesspiegel demnach, die angemeldeten Versammlungen gäben auf Grundlage einer Gefährdungseinschätzung des Berliner Landeskriminalamtes Anlass zur Sorge, „dass der Parlamentsbetrieb beeinträchtigt wird, weil sowohl mit Angriffen auf die Gebäude des Deutschen Bundestages und auch auf Personen“ zu rechnen sei. Hinzu kämen gesundheitliche Gefährdungen für Abgeordnete und andere Menschen, die Zutritt zum Bundestag hätten, da mit Verstößen der Versammlungsteilnehmer gegen Corona-Regeln zu rechnen sei. Die Berliner Polizei wollte dem Tagesspiegel nicht bestätigen, dass ein Verbot geplant sei; für Auskünfte müsse man erst die Einsatzbesprechung am Nachmittag abwarten.

Ministerium prüft noch

Bereits gestern habe ich den Sprecher des Innenministeriums, Steve Alter, auf der Bundespressekonferenz nach den geplanten Demonstrationen befragt. Da die Versammlungen direkt vor dem Reichstag geplant sind und damit unter das Gesetz für „befriedete Bezirke“ fallen, sind solche Demonstrationen nur mit Erlaubnis des Bundesinnenministeriums zulässig. Auf die Frage, ob es dazu Anträge gebe und ob das Ministerium diese Genehmigung erteilen werde, sagte Alter, ihm liege dazu noch keine Erkenntnis vor. Er werde das prüfen und nachreichen. Heute tat er dies und reichte folgende Antwort nach: „Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat steht aktuell in der Abstimmung mit dem Präsidenten des Deutschen Bundestages, um das Versammlungsgeschehen und die vorliegenden Informationen zu bewerten. Eine Entscheidung wurde bislang nicht getroffen.“

+++ Aktualisierung +++
Zwischenzeitlich wurde diese Entscheidung getroffen. Das Innenministerium hat zwölf Anträge auf Kundgebungen rund um das Reichstagsgebäude verboten. Ein endgültiges Aus für die Demonstrationen bedeutet dies nicht. Laut Veranstaltern werden sie nun an anderen Orten stattfinden. So seien bereits andere Kundgebungen angemeldet worden auf der Straße des 17. Juni, Unter den Linden und am Brandenburger Tor. Ich werde morgen ab 9 Uhr vor Ort sein und per Livestream auf YouTube berichten (anzusehen hier) +++

Bild: Berit Kessler/Shutterstock
Text: br

Kommentare sortieren

58 Kommentare zu Medien werfen Nebelkerzen zu Corona-Protest
    pk
    17 Nov 2020
    21:24
    Kommentar:

    Verbot, Verbot, Verbot und mediale Verschleierung....demokratischen Bürgerdialog und Vertrauensbildung  würde ich das nicht gerade nennen. Herzlichen Glückwunsch an die Regierung: So macht man sich richtig unbeliebt beim Volk, fast wie 1989...

    28
    0
      Carla Schütte
      18 Nov 2020
      00:10
      Kommentar:

      ...fast wie 89 ?...ich war 89 dabei, jeden Montag in Leipzig aber ich empfinde heute alles noch viel schlimmer...heute wurde  in Rosenheim Dr. Schiffmann festgenommen...von 2 Zivilpolizisten, die aussehen wie 10. Klasse gerade verlassen...mit solchen Methoden wird jetzt schon gearbeitet,

      weiterlesen
      11
      0
      u.h.te.
      18 Nov 2020
      00:24
      Kommentar:

      na das damals  junge FDJ Personal mit den Demokratischen Einheits Methoden hatte ja im Kohlschen Bimbes-Nebel Zeit und Gelegenheit den BRD Polit_ Schlafladen zu übernehmen,ne woar??Eine strenge Politschule dafür war die SED bekannt. Seit den letzten Wahlen egal was& wie

      weiterlesen
      3
      1
        Karin
        18 Nov 2020
        11:18
        Kommentar:

        Schule wirkt; außer Holocaust, Klima und Porno und nicht viel mehr. Und wenn jetzt erst die Maskenkinder alt genug sind, dann geht es erst richtig zur Sache.

        0
        0
    quod natum est ex Deo
    17 Nov 2020
    18:04
    Kommentar:

    Die schüren doch eh dauerhaft.  Egal bei welchen Themen.  Ganz gesund kann das nicht sein. Die haben vom Staat gelernt wie man den Leuten an die Psyche geht  !

    21
    1
      Wahl1
      17 Nov 2020
      22:24
      Kommentar:

      Aber es melden sich immer mehr Menschen zu Wort und diese Menschen können sie nicht überhören und für dumm verkaufen: https://www.docdroid.net/i7tdoLf/2020-11-09-offener-brief-arzte-stehen-auf-pdf

      12
      0
    Onkel Dapte
    17 Nov 2020
    18:05
    Kommentar:

    Seit der bedingungslosen Öffnung der Grenzen 2015 sage ich, Deutschland ist keine Demokratie mehr. Jetzt kommt etwas, was man mit gutem Recht als Ermächtigungsgesetz bezeichnen kann. Wie groß war eigentlich die Zustimmung bei Adolf? Wird Angela das toppen? PS. Im

    weiterlesen
    45
    1
      Otto Fischer
      17 Nov 2020
      20:22
      Kommentar:

      Und die Lügenpresse als Schild und Schwert der Partei. Das geht nicht mehr lange Gut, in Paris kommt es schon zu Zusammenstößen RT berichtet live.

      20
      0
        Dagmar
        17 Nov 2020
        21:05
        Kommentar:

        Und in Italien, lieber Herr Fischer. Es ist herzzerreißend.

        11
        0
    Eugen Richter
    17 Nov 2020
    18:09
    Kommentar:

    Auch in Dänemark wird seit wenigen Wochen gegen ein Epidemiegesetz demonstriert, weil dies einer Ermächtigung gleichkommt. In der EU scheinen immer mehr Regierungen eine Gier nach absoluter Macht nachzukommen zu wollen.Die kleinen inkompetenten und mittelmäßigen Politdarsteller, die nur Dank Peter-Prinzip

    weiterlesen
    32
    0
      Tobi
      17 Nov 2020
      19:09
      Kommentar:

      Das ist doch der Plan. Ein Land alleine bringt sie dem Ziel der "neuen Weltordnung" nicht weiter. Und wenn man sieht, wieviele von den Linken auch in anderen Ländern das Sagen haben, dann verwundert das auch nicht, dass die alle

      weiterlesen
      34
      0
        Eugen Richter
        17 Nov 2020
        20:01
        Kommentar:

        Genau. Deswegen war ich auch so enttäuscht, dass die osteuropäischen EU-Staaten den Coronahype mitmachten.

        20
        0
    Reinhard Westphal
    17 Nov 2020
    18:11
    Kommentar:

    Danke, dass Sie in der Bundespressekonferenz eine so herausragende Arbeit machen, Herr Reitschuster! Dass die Etablierten nun aus allen Rohren mit Verleumdungen, Unterstellungen und Lügen feuern, um ihr Konstrukt eines totalitären Gesinnungsstaates nicht scheitern lassen, war zu erwarten. Möge es

    weiterlesen
    42
    0
      Dagmar
      17 Nov 2020
      21:08
      Kommentar:

      Amen, lieber Herr Westphal.

      6
      1
    Aaron Clark
    17 Nov 2020
    18:23
    Kommentar:

    Der Tagesspiegel vermeldet um kurz vor halb sechs, dass das Bundesinnenministerium zwölf Kundegebungen am Reichstag verboten hätte, die Polizei sei aber derzeit in Gesprächen mit den Veranstaltern über mögliche Alternativen außerhalb der Bannmeile. Meiner Kenntnis nach geht's morgen zwischen zehn

    weiterlesen
    33
    0
      Bettina
      17 Nov 2020
      18:54
      Kommentar:

      Wie gesagt, die Aussprache im Plenum, gefolgt von d Abstimmung, beginnt um 12 Uhr. Man braucht keine "Kundgebung" oder Anmelder. Einfach da sein. Noch ist das hier unser Land.

      20
      0
        Norbert Brausse
        17 Nov 2020
        21:32
        Kommentar:

        Wirklich, Bettina? 3 Deutsche, das waren die ersten Worte des Staatsanwalts, wurden heute mit Hilfe von 600 Polizisten in Berlin wegen des Verdachts der Beteiligung am Raub im Grünen Gewölbe in Dresden festgenommen. Heute wurden 2 weitere, vermutlich Deutsche festgenommen,

        weiterlesen
        7
        1
      Steve Row
      17 Nov 2020
      19:38
      Kommentar:

      Der Bundesrat will um 15.00 Uhr tagen. Zweifel daran, dass das Gesetz im Bundestag angenommen wird, scheint es quasi keine zu geben. https://www.bundesrat.de/DE/plenum/bundesrat-kompakt/20/996/996-pk.html Vielleicht dennoch ebenfalls eine Option.  

      13
      0
      quod natum est ex Deo
      17 Nov 2020
      20:45
      Kommentar:

      Es mag viele geben,  die dort hin gehen, friedlich demonstrieren  - mit Stimme.... Und was wird dort wieder  hin geliefert ? Das was auf diesen ganzen Demos pünktlich wie bestellt auftauchte.... Da die Meisten es erkannt haben und deren Strategie kennt sollte

      weiterlesen
      11
      0
    Dr.Bernhard Klesser
    17 Nov 2020
    18:35
    Kommentar:

    Hallo Herr Reitschuster, bei Aufruf Ihres Blogs erscheint dies: Error establishing a database connection Im Mailserver kommt man noch durch! Gruß B. Klesser

    5
    0
      17 Nov 2020
      19:52
      Kommentar:

      Leider ist die Seite gerade überladen, es gibt zu viele Aufrufe, wir arbeiten fieberhaft an einer Lösung! Entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten!

      16
      0
        Albert von Osterzell
        17 Nov 2020
        20:03
        Kommentar:

        Wenn man die Seiten-Titel direkt eingibt (z. B. https://www.reitschuster.de/post/medien-streuen-nebelkerzen-zu-corona-protest/), kommt man vielleicht durch.

        3
        0
          NB
          17 Nov 2020
          21:36
          Kommentar:

          Einfach erneut versuchen, in dem man auf den Kreis mit dem Pfeil (refresh) drückt.

          3
          0
        RUDI
        17 Nov 2020
        21:44
        Kommentar:

        Ich denke es ist kein schlechtes Zeichen das die Seite überlaufen ist .Es gibt scheinbar doch noch Leute die lieber die Wahrheit Lesen wollen .

        21
        0
    AW
    17 Nov 2020
    18:40
    Kommentar:

    Was für ein verlogener Haufen. Mit Worten ist da nichts mehr zu richten!

    23
    0
      quod natum est ex Deo
      17 Nov 2020
      18:52
      Kommentar:

      Aus dem rein Menschlichen heraus fällt mir dazu ein: Die übertreiben es so schmutzig, dass die sich nicht wundern müssen wenn denen mal eine riesen Gruppe Hacker alles lahm legt....  dann hat man plötzlich auf deren Webseite im Aufruf eine

      weiterlesen
      21
      1
        AW
        17 Nov 2020
        19:06
        Kommentar:

        Die sind hier offenbar gerade am Werk! Ey Leute! Falscher Server!

        0
        0
          kritik2020
          17 Nov 2020
          19:26
          Kommentar:

          "Die sind hier offenbar gerade am Werk! Ey Leute! Falscher Server!...". Hatte heute auch etliche Zugangsprobleme.

          5
          0
            Tobi
            17 Nov 2020
            19:32
            Kommentar:

            Herr Reitschuster hat zwischenzeitlich gefühlt mehr Besucher auf seiner Seite als die Blöd-Zeitung bei einem deutlich schwächeren Server. Da kann das schon einmal passieren. Bei ehrlichem Journalismus eines aufrechten Journalisten warte ich auch gern mal paar Minuten, bis alles wieder

            weiterlesen
            26
            0
              quod natum est ex Deo
              17 Nov 2020
              19:59
              Kommentar:

              Nun..... Durch die Blume sprechen mag ich nicht... Ich nenne das Kind mal beim Namen: Solche Seiten sind denen unbequem. Facebook,  YouTube und auch Twitter  Zensur  ! Jetzt hat man ein paar Seiten,  wo die Beiträge nur so fließen! Paar Schritte

              weiterlesen
              6
              0
                u.h.te.
                18 Nov 2020
                00:35
                Kommentar:

                SED _Groko 3.0 ne woar,von DDR Lernen und schon klappts in der BRD.

                3
                0
      Otto Fischer
      17 Nov 2020
      20:37
      Kommentar:

      Richtig, deshalb Knüppel aus dem Sack, das Maß ist voll.

      8
      0
    Bettina
    17 Nov 2020
    18:49
    Kommentar:

    Fakt ist, dass das Plenum (der Volksverräter*Innen) ab 12 Uhr im Reichstag zusammentritt. Wir brauchen keine Anmelder, Veranstalter, Redner, Ego-Shooter. Wir werden einfach da sein und uns bemerkbar machen.

    28
    0
      Tobi
      17 Nov 2020
      19:12
      Kommentar:

      Völlig richtig. Die Querdenker haben auch deutlich gesagt, jetzt ist es an der Zeit, dass die Menschen von selbst die nächsten Schritte machen. Es muss jetzt auch ohne Händchenhalten gehen. Also machen wir denen in Berlin die Hölle heiß und

      weiterlesen
      23
      0
        AW
        17 Nov 2020
        19:18
        Kommentar:

        Als Uniform schlage ich Ostfriesennerze vor. So kann die Tagesschau auch alte Texte aus Frankreich wieder verwerten.

        17
        0
      Stefan
      17 Nov 2020
      23:25
      Kommentar:

      Vollkommen richtige Einstellung- mir ist das unbegreiflich: wenn der Topf überläuft, dann suche ich doch nicht erst noch nach der Betriebsanleitung. Während die Franzosen und Italiener bereits in den Puschen sind, sucht der gemeine Dummichel immer noch nach dem Schalter

      weiterlesen
      3
      0
    TH
    17 Nov 2020
    18:53
    Kommentar:

    Laut rbb text sind 12 demos in Reichstag Nähe vom Innenministerium verboten worden weil sie den Prozess der Willensbildung des Parlaments stören könnten.

    9
    0
      Otto Fischer
      17 Nov 2020
      20:31
      Kommentar:

      Verbrecher sind das.

      14
      0
      NB
      17 Nov 2020
      21:39
      Kommentar:

      Die haben sich doch schon dem Willen ihrer Kanzlerin untergeordnet ...

      5
      0
      xandru
      17 Nov 2020
      21:54
      Kommentar:

      Völlig legitim und eine sinnvolle Lehre aus der Weimarer Zeit. Es geht ja nicht um die richtige oder falsche Position, sondern um die richtigen oder falschen Mittel. Und der Druck der Straße durch organisierte Schlägertrupps ist immer der falsche. Ein

      weiterlesen
      2
      0
    RUDI
    17 Nov 2020
    19:14
    Kommentar:

    Ich habe heute beim Fernsehn ( ich glaube bei Welt ) auch von einem Demoverbot gehört, angeblich wegen dem angeblichen Reichstagssturm . Die sind doch nicht ganz klar im Stübchen .

    23
    0
    Steve Row
    17 Nov 2020
    19:20
    Kommentar:

    Der federführende Gesundheitsausschuss des Bundestages schlägt in seiner Beschlussempfehlung umfangreiche Änderungen am Koalitionsentwurf vor. https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/243/1924334.pdf Also gestern. Der Schriftsatz datiert vom 16.11. Am Ende weiß wahrscheinlich nicht mal mehr die Regierung, worüber sie im Detail abstimmen lassen, wenn die beanstandeten

    weiterlesen
    18
    0
      Dagmar
      17 Nov 2020
      21:13
      Kommentar:

      Lieber Steve, hoffen wir das Beste. Damit kann man nichts falsch machen.

      3
      0
        Steve Row
        17 Nov 2020
        22:53
        Kommentar:

        Ach liebe Dagmar, manche sagen, die Hoffnung stirbt zuletzt. Andere sagen : Unsinn, die Hoffnung stirbt nie. Vielleicht haben letztere sogar recht. Mal schauen, wie es morgen ausschaut. Auf jeden Fall bleibt dann immer noch Karlsruhe. Wäre aber schon ein

        weiterlesen
        1
        0
          Dagmar
          17 Nov 2020
          23:28
          Kommentar:

          Lieber Steve. als ehrenamtliche Sterbebegleiterin in einem stationären Hospiz ehre ich das Sterben und den Tod, die Hoffnung, und die Wunder, die jeder neue Tag bereit hält. That´s life!

          2
          0
    Manfred Thöne
    17 Nov 2020
    19:45
    Kommentar:

    Sie können es einfach nicht ertragen, dass der Protest aus der Mitte der Gesellschaft kommt. Sie nehmen für sich in Anspruch, dass gegen sie, die die Vertreter der Mitte darstellen, auf gar keinen Fall Protest verlautbar werden darf. So allmählich

    weiterlesen
    13
    1
    Velofuchs
    17 Nov 2020
    20:17
    Kommentar:

    So richtig ist vielen der Ernst der Lage noch nicht bewusst, scheint mir. Man muss kein Verschwörungstheoretiker sein, um dieses schnell dahingespreaderte Ermächtigungsgesetz irre zu finden, für unsere Gegenwart, unsere Zukunft. Wir werden Spielbälle für Regierende, die evidenzfreie Kriterien aufstellen,

    weiterlesen
    10
    0
      Heidi
      17 Nov 2020
      23:56
      Kommentar:

      "So richtig ist vielen der Ernst der Lage noch nicht bewusst, scheint mir." Schlimmer, es gibt noch massenhaft Menschen, die von morgen, von der Gesetzesänderung, noch nichts gehört haben... Man hat gar keine Vorstellung, wie viele Leute das heute scheinbar

      weiterlesen
      3
      0
    Smilla
    17 Nov 2020
    20:21
    Kommentar:

    Alles Gute für Morgen, Krieger des Lichtes!!! :-)

    12
    0
    H. Buchholz
    17 Nov 2020
    20:30
    Kommentar:

    Lieber Herr Reitschuster, fragen Sie die Regierungsvertreter auf der BPK doch mal bitte, ob die Bundesregierung nicht doch eigentlich das Lukaschenko-Regime unterstützt. Da man die Proteste dort, die hauptsächlich ohne Maske und Mindestabstand stattfinden, ja so nachdrücklich unterstützt und gutheißt,

    weiterlesen
    5
    0
      Otto Fischer
      17 Nov 2020
      20:33
      Kommentar:

      Das hat er schon getan! Antwort von der Sprechpuppe Seibert: Bla, Bla.......

      7
      0
        H. Buchholz
        17 Nov 2020
        21:10
        Kommentar:

        Na ja, er gestern eine Frage gestellt, die in díe Richtung ging, aber immer noch die Möglichkeit eines Vergleiches Deutschland - Weißrussland zugelassen hat. Darauf ist die routinierte Antwort der Regierungssprechpuppen ja immer, dass sich ein Vergleich hier nicht anbietet

        weiterlesen
        4
        0
    Facherfahrener
    17 Nov 2020
    21:05
    Kommentar:

    Mein Beitrag beim portugiesischem Urteil ist nicht durchgegangen, deshalb hier noch ein Versuch  Der Test ist ungenügend, und deshalb die Quaratäne Unzulässig. Nachzulesen in "Allgemeine  Erklärung über das menschliche Genom und Menschenrechte." von Paris 1997   - und University of Zurich

    weiterlesen
    2
    0
    ziski
    17 Nov 2020
    21:45
    Kommentar:

    Als Schweizerin lese ich alle News hier und es graut mir, wie die Regierenden bei euch agieren. Angst vor dem eigenen Volk. Ich drücke euch ganz fest die Daumen. Grundrechtseinschränkungen sind eine ganz gefährliche Sache!

    2
    0
    ziski
    17 Nov 2020
    21:45
    Kommentar:

    Als Schweizerin lese ich alle News hier und es graut mir, wie die Regierenden bei euch agieren. Angst vor dem eigenen Volk. Ich drücke euch ganz fest die Daumen. Grundrechtseinschränkungen sind eine ganz gefährliche Sache!

    6
    0
    Stefan
    17 Nov 2020
    23:38
    Kommentar:

    Für alle, die da morgen wirklich vor dem BT auflaufen alles Gute und viel Erfog. Vielleicht schreibt ihr Morgen Geschichte....und Herr Reitschuster: bitte Helm nicht vergessen ! Ich höre irgendwo eine Stimme aus einem Megafon:"Werte Abgeordnete... wir haben heute beschlossen,

    weiterlesen
    2
    0
    Hans Marner
    18 Nov 2020
    01:08
    Kommentar:

    Danke, werde auch vor Ort sein und mit so vielen Leuten wie möglich sprechen. gute Grüße! HM

    2
    0
    Dietmar Walther
    18 Nov 2020
    13:11
    Kommentar:

    Auch die Verantwortlichen dieser sogenannten "öffentlich rechtlichen Medien" müssten sich später mal vor Gericht verantworten, so hoffe ich jedenfalls.  Die haben "Ihren Auftrag" völlig verfehlt und das ist absolut kein Kavaliersdelikt, Kadavergehorsam zählt bei der Rechtfertigung ebenfalls nicht.!

    weiterlesen
    0
    0

Kommentar schreiben