Normales Leben in Florida: „Von Corona-Restriktionen keine Spur mehr“ Forderung nach Impfzertifikaten sogar unter Strafe gestellt

Ein Leserbericht von Walter Grasses

Seit April dieses Jahres sind meine Frau und ich im „Sunshine State“ Florida. Verblüffend der Kontrast der Einschränkungen durch Corona-Maßnahmen zwischen hüben und drüben!

Waren wir es in Deutschland gewohnt, ständig eine Maske zu tragen, weder Restaurants noch Veranstaltungen besuchen zu können, Homeoffice und Homeschooling als skurrile Realität zu akzeptieren, so ist hier von Corona-Restriktionen keine Spur mehr. Der sonnige Alltag ist wieder eingekehrt.

Auch wenn Old Germany zwischenzeitlich etwas „gelockert“ hat, so ist und bleibt der Unterschied zum Leben hier mehr als beträchtlich. Und ich spreche nicht vom Wetter.

Der Gouverneur des Staates Florida, Ron DeSantis, hob mit der Ansage „There is no need to be policing people at this point“ bereits Anfang Mai 2021 sämtliche Corona-Maßnahmen auf, was soviel bedeutet wie: „Es gibt keinen Grund mehr Menschen weiter einzuschränken bzw. zu überwachen.“ Unter anderem ordnete er an, das Verlangen eines Impfnachweises zum Betreten von Geschäften, Restaurants, Veranstaltungen, Sportstätten, etc. sei ausdrücklich untersagt und könne bei Verstößen sogar zu einer Strafe führen. Er betonte, dass alle Personen die gleichen Rechte haben, einerlei ob genesen, geimpft oder ungeimpft. DeSantis appelliert an die Eigenverantwortung der Bürgerinnen und Bürger, wobei er auch deutlich die Empfehlung zu einer Impfung ausspricht.

All das bedeutet für Florida: Sämtliche Geschäfte, Restaurants, Sportstätten, etc. sind ohne Auflagen geöffnet. Selbst das Maskentragen geschieht auf eigene Verantwortung. Das normale Leben, und damit die Freiheit für die Menschen, ist im Sunshine State komplett zurück.

Welch ein Unterschied zu Deutschland, wo die Regierung Auserwählten, sprich Geimpften, Genesenen und Getesteten, einen kleinen Teil ihrer Freiheit zurückgibt. Wie großzügig, bürgerliche Rechte zu „verschenken“!
Übrigens haben die meisten Bundesstaaten der USA zwischenzeitlich ebenfalls die Corona-Maßnahmen beendet. Trotz dieser Rückkehr zur Normalität verhalten sich die Corona-Zahlen auch in den USA ähnlich wie in vielen anderen Ländern, in denen weiter Einschränkungen oder gar Lockdowns herrschen.

Leider liegt Florida in den USA und ist nicht USA. Wäre DeSantis (schon) Präsident, könnten auch Menschen aus den Schengen-Staaten mit allseits bekannten Vorbeugungen einreisen. Präsident Bidens Travelban birgt viele Fragen und lässt wilde Vermutungen zu seinen Beweggründen wuchern.

Wir fliegen im August, nach unbekümmertem Aufenthalt im Süden der USA, wieder nach Deutschland zurück. Früher freuten wir uns auf die Heimkehr, heute ist es ein gequältes Muss. Erstaunliche Differenz.

Auflistung der Bundesstaaten der USA, die die Corona-Maßnahmen beendet haben – Stand 29. Juli 2021 (Quelle AARP ):

• Alabama • Alaska • Arizona • Arkansas • Colorado • District of Columbia • Florida
• Georgia • Idaho • Illinois • Indiana • Iowa • Kentucky • Louisiana • Maine • Maryland • Massachusetts
• Michigan • Minnesota • Mississippi • Missouri • Montana: • Nebraska • Nevada • New Hampshire •
• New Jersey • New York • North Carolina • North Dakota • Ohio • Oklahoma • Oregon • Pennsylvania
• Rhode Island • South Carolina • South Dakota • Tennessee • Texas: • Utah • Vermont • Virginia •
• Washington • West Virginia • Wisconsin • Wyoming

Diejenigen, die selbst wenig haben, bitte ich ausdrücklich darum, das Wenige zu behalten. Umso mehr freut mich Unterstützung von allen, denen sie nicht weh tut!
[themoneytizer id=“57085-1″]

Gastbeiträge geben immer die Meinung des Autors wieder, nicht meine. Ich schätze meine Leser als erwachsene Menschen und will ihnen unterschiedliche Blickwinkel bieten, damit sie sich selbst eine Meinung bilden können.

Bild: privat
Text: Gast
[themoneytizer id=“57085-2″]
[themoneytizer id=“57085-1″]

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. In Deutschland 2021 braucht man dafür eher einen guten Anwalt.

Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hatte allein im Mai 2021  17,5 Millionen Klicks. Und sie hat mächtige Feinde. ARD-Chef-“Faktenfinder” Gensing hat mich verklagt. Immer wieder gibt es Abmahnungen, etwa von linken Aktivisten. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!


Meine neue Bankverbindung: Bankhaus Bauer, DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX (das alte Konto bei N26 wurde gekündigt).


Mein Paypal-Konto: Paypal.me/breitschuster.


Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.


Möglichkeiten für eine Patenschaft finden Sie hier.

 

Unterstützen Sie meine Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.