Man kennt sich – Personalien in Corona-Zeiten Gatte von Virologe Streeck wechselt zu Spahn

Noch vor ein paar Wochen kritisierte der Virologe Hendrik Streeck die Corona-Politik der Bundesregierung heftig. ‘Wir dürfen unser Leben nicht von Viren bestimmen lassen‘, forderte er. In einem Interview mit der „Welt“ erklärte er, er sei explizit nicht einverstanden mit der weit verbreiteten These, es sei unmöglich, Risikogruppen gezielt zu schützen: Er verstehe nicht, warum man das nicht wenigstens probiere, „anstatt zu sagen, das geht nicht“. Er klagte über die einseitige Auswahl von Experten durch die Bundesregierung: Er finde es „gerade als Virologe wichtig, dass man nicht nur den einseitigen Blick auf ein bestimmtes Virus hat, sondern dass man die ganze Situation in den Blick nimmt – in dieser Pandemie also auch die Nebenwirkungen und Kollateralschäden, die gerade wenig erfasst werden“, mahnte Streeck: „Ich will als Virologe zum Beispiel gar nicht so viel zu der Frage nach den Kindern und den Schulen sagen. Viel wichtiger ist, was die Kinderärzte, Psychologen und Soziologen dazu sagen. Es geht ums große Ganze, um die Frage, wie wir gemeinsam am besten durch die Pandemie kommen.“

Doch kurz darauf schien der Virologe manchen wie ausgewechselt. Für RTL zerriss er Aussagen des Infektionsepidemiologen Sucharit Bhakdi und bezeichnete diesen als „Verschwörungstheoretiker“. Titel: „Nach Video von Prof. Bhakdi: Virologe Prof. Streeck entlarvt Corona-Lügen: ‘Einige Thesen sind brandgefährlich.‘“

Gestern schickte mir eine Mitarbeiterin einen Link auf einen Artikel zu Streeck, ganz verwundert, und mit der Frage, was mit ihm passiert sei. Die Überschrift: „Virologe Streeck: ‘Ich halte es für richtig, den Lockdown zu halten‘“. Auf die Frage „Halten Sie denn die momentanen Maßnahmen, den Lockdown, für richtig?“ antwortet der Virologe: „Da wir nicht genug über das Infektionsgeschehen wissen, bleibt uns gar keine andere Möglichkeit.“

Merkwürdig, sagte ich mir, wie schnell heutzutage Fachleute ihre Stoßrichtung ändern.

Heute Abend schickte mir eine Leserin einen weiteren Link. Auf einen Artikel von T-Online mit folgender Überschrift: „Streecks Ehemann Zubeil wechselt in Spahns Ministerium.“ Weiter heißt es da: „Paul Zubeil, Partner von Virologe Hendrik Streeck, tritt am Montag eine Stelle im Bundesgesundheitsministerium an. Das bestätigten er und das Ministerium T-Online. Seit dem Frühjahr war dort die Stelle des Unterabteilungsleiters für europäische und internationale Angelegenheiten unbesetzt. Auf diese Stelle wechselt nun Zubeil. Dienstort ist Bonn – wo Streeck und Zubeil mit dem Labradorrüden Sam leben und das Ministerium weiterhin einen Standort unterhält.“

Im Vorspann des Textes heißt es: „Fast ein Jahr lang war die Stelle eines Unterabteilungsleiters im Gesundheitsministerium vakant. Bislang hat das kaum jemanden interessiert.“ Beim eiligen Leser bleibt so hängen, dass niemand die Stelle wollte. Erst viel weiter unten im Text, wohin viele Leser gar nicht mehr vorstoßen, heißt es: „Wenn Paul Zubeil nun im Ministerium tätig ist, bringt er für die Aufgaben nach Darstellung des Ministeriums viel Erfahrung in internationalen Organisationen mit. Zubeil habe sich nach einer externen Ausschreibung in einem mehrstufigen Verfahren gegen ein gutes Dutzend qualifizierter Bewerber durchgesetzt.“

Weiter heißt es in dem Bericht, Zubeil sei bisher tätig gewesen beim Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen in Brüssel (UNPFA). UNPFA widme sich dem Thema Schutz vor Gewalt gegen Frauen und Kinder und Mutterschutz. Und weiter: „Der Fonds ist erheblich auf Spenden unter anderem von der Clinton- und der Gates-Stiftung angewiesen. Der Austausch mit diesen Organisationen ist im Gesundheitsministerium auch in der Unterabteilung für europäische und internationale Angelegenheiten angesiedelt.“


Hier mein Video von der Bundespressekonferenz heute:




Bild: Andrii Yalanskyi/Shutterstock
Text: red


Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
249 Kommentare
Bewertung
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Matrix
26 Tage zuvor

Das Erschreckende daran ist, dass nicht einmal der Versuch der Vertuschung unternommen wird. So sicher sind sich „Die“. Der Partner von Merkel in der Leopoldina, der von Spahn bei Burda, der von Streek bei Spahn….aber über 50% der Deutschen haben es immer noch nicht begriffen.

Christian Striegel
26 Tage zuvor

Ich habe für Herrn Streeck bisher auch sehr viel übrig gehabt, da er, auch als Virologe, die ganze Sache, meiner Meinung nach, etwas allumfassender und vernünftiger gesehen hat. Obwohl auch von ihm dann zwischendurch Äußerungen kamen, bei denen ich mir dachte, ob er jetzt auch schon weichgespült wurde.

Hier sieht man aber dann auch wieder, dass man mit Geld anscheinend alles nach Belieben regeln kann. Nach dem Motto: „Ich mache ihm ein Angebot, dass er nicht ablehnen kann.“ oder „ich scheiss dich so mit Geld zu,…..“

Aber klar, am großen Fressnapf ist sich jeder selbst der Allernächste.

Komischerweise taucht hier, wenn auch bei einer anderen Institutio, schon wieder die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung auf. Ein Schelm wer Böses dabei denkt?

Lerser2
27 Tage zuvor

Auch mir war der plötzlich ganz anders auftretende Streeck im Fernsehen (z.B. RTL) sehr negativ aufgefallen – allerdings fand ich seine Beißhemmung gegenüber seinem Vorgänger Drosten an der Uni Bonn schon immer irritierend. Streeck ist damit bei mir unten durch.
Der Artikel bringt hier sehr gut Licht ins Dunkle – auch wenn es letztlich ent-täuschend ist.

Leser
27 Tage zuvor

Danke für die Info! Ich habe mich ebenfalls über Streecks Meinungswandel gewundert, daher sehr interessant, jetzt Hintergründe dazu zu erfahren.

Caro
27 Tage zuvor

Tucholsky warnte:

„Im Übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher   , als der, der den Schmutz macht.“

 

AW
1 Monat zuvor

Kein Rückgrat, keine Achtung.

Verschissen.

Georg
Antwort an  AW
1 Monat zuvor

Wir leben in einem System der Lüge und des Betrugs. Ohne „Wahrhaftigkeit“ gehen wir unter. Feigheit, Lüge und Betrug sind der Grund für den Untergang unserer Gemeinschaft.

dani
Antwort an  Georg
27 Tage zuvor

Die Psychologie der Krankheiten ist hier interessant, lesen sie mal nach, was der „krebs“ für eine hat.

Genau diese, die sie vermuten jetzt.

Aber bilden sie sich bitte selbst ein Bild, ich will dem nich vorgreifen.

Was Streek angeht, und viele andere, Rückgrad wäre hübsch.

Liebe Grüße aus der DDR 😉

PS Ich habs heute noch;=)

Klaus
Antwort an  Georg
27 Tage zuvor

Ich kann immer nur wiederholen, was der Erfolgs-Author Simmel schon 1992 (im TV) sagte:

„Die Welt wird nicht an der Bosheit der Menschen zugrunde gehen sondern an deren Blödheit. “

 

Tobi
Antwort an  AW
1 Monat zuvor

Wer weiß, welche Leichen auch Streeck im Keller liegen hat. In letzter Zeit sind viele sehr wendefreudig geworden und schwimmen jetzt auf Linie. Oder liegt es vielleicht daran, dass Spahn und Streeck der selben Szene entspringen? Ich meine ja nur, weil in der Schwulen-Szene soll ja eine Hand die andere waschen. Oder so(was) ähnlich(es) …

Emskopp
Antwort an  Tobi
27 Tage zuvor

Jeder läßt sich kaufen, wenn der Preis hoch genug ist. Jeder wird zum Wendehals, wenn die Drohungen existenzgefährdend oder lebensgefährlich genug sind.

In der Szene kennt jeder jeden, hat jeder schon mal mit jedem.  Unabhängig von der sexuellen Orientierung erliegen Menschen dem Druck des Regimes. Heteros genauso wie Schwule oder Lesben.

S.L.
Antwort an  Emskopp
27 Tage zuvor

„Jeder läßt sich kaufen, wenn der Preis hoch genug ist. Jeder wird zum Wendehals“ Ich sagte schon vor Monaten, dass es nicht die Frage ist, ob Streeck  umfällt, sondern wann. Wir dürfen nicht darauf hoffen,  dass uns jemand rettet. Das müssen wir schon selbst tun. Die Masse muss etwas bewirken, nicht einzelne Hoffnungsträger auf Grund ihrer wissenschaftlichen Expertise – zumal Merkel sowieso schon zugab, dass ihre Entscheidungen politisch begründet sind und nicht (!!!) wissenschaftlich.

Ruud Jarstein
Antwort an  Tobi
27 Tage zuvor

Homosexuelle sind als wichtige Entscheidungsträger extrem ungeeignet. Sehr sehr viele von ihnen haben Kontakte in ein Milieu, welches sehr unappetitlich ist. Das macht sie formbar und erpressbar. Vermutlich kommt daher auch die Begeisterung der links-sozialistischen Riege, diese Leute vermehrt in politische Ämter zu hieven.

cuibono
Antwort an  Ruud Jarstein
27 Tage zuvor

Siehe: Nationalsozialismus!

Hans Klein
Antwort an  Ruud Jarstein
27 Tage zuvor

Und Sie meinen also, die Kontakte der Heteros in das Milljöh,  in dem sie die Dienste der off. 400.000, inoff. eher 800.000 Prostituierten und ihrer Zuhälter in Anspruch nehmen, böten weniger Ansatzpunkte für Erpressbarkeit? In Berlin ist es bekannt, dass insbesondere die ganz besonders offen konservativen Familienväter unter den Politikern sich Wohnung mit „Zimmermädchen“ halten, auf Empfängen unter jeden Rock fassen, der nicht bei drei auf den Bäumen ist … und dass die Hauptstadtjournaille darüber den Mantel des „höflichen“ Schweigens deckt: Denn jeder, der damit jemandem schaden wollen würde, hätte sofort die ganze Meute gegen sich und würde das (vermutlich nicht nur politisch/medial) nicht überleben.

Kritikus - No Discussion. Obey or die!
Antwort an  Tobi
27 Tage zuvor

Streeck ist Wissenschaftler. Gelder aus staatlichen Quellen. Drittmittel. Evaluationen. Uni/Forschungseinrichtung wird unter Druck gesetzt, z.B. indem neue Stellen oder Bauvorhaben nicht genehmigt werden oder Gelder nicht mehr fließen oder die 2. oder 3. Tranche von genehmigten Geldern behindert werden. Dann werden wissenschaftlich korrekte Analysen der Corona-Situation einfach für falsch erklärt. So werden Leute mürbe gemacht.

weiß nicht, was da passiert ist. Würde auch gerne wissen, was dahinter steckt. Aber wenn ich mir ansehe, dass Professoren, die politische Philosophie unterrichten, nicht mehr wagen, über politische Ereignisse der letzten 100 Jahre zu reden und ihre Theorien darauf zu beziehen, da weiß man doch, was läuft. Eine andere Professorin verteidigte die Aushändigung von Hauptschulabschlüssen an Schüler, die diese nicht durch Leistung erworben haben, sondern weil sie extrem benachteiligt seien. Das sei gerecht. Gerechtigkeit wurde nicht definiert. Es wurde auch nicht überlegt, ob diesen Schülern ein Hauptschulabschluss überhaupt etwas nützt, denn ohne die Fähigkeiten eines Hauptschulabschlusses kriegen sie ja in der Regel auch keine Ausbildungsstelle, weil die ausbildenden Unternehmen die Schüler eh testen bzw. zum Praktikum einladen. Wurde alles nicht diskutiert. Aber 5 Damen mit Migrationshintergrund bestätigten eifrig, dies sei gerecht. Weiteres Nachfragen wurde von der Professorin unterbunden.

Michael_B
Antwort an  Tobi
26 Tage zuvor

Meinen Sie , sie treffen sich im Darkroom ,ohne Maske ,pfui

Andre
Antwort an  AW
27 Tage zuvor

„Geld nennt man heute Knete, weil man jeden damit weich bekommt.“ Wie korrupt ist dieses Spahnferkel eigentlich? Deutsches Volk werde wach und tut was gegen diese korrupte Regierung.

Maserung
Antwort an  Andre
27 Tage zuvor

Ein Geheimbund der „Backdoor-banger“… 🤔😉?

Wolfgang Letz
26 Tage zuvor

In Sachen russische Gefängnisse/ Folter:
Wo, Herr Reitschuster, sehen Sie da gravierende Unterschiede zu den USA?
Tüte über dem Kopf bleibt Tüte über den Kopf, auch wenn sie, in den USA im freundlichem „Orange“ gehalten ist und die „Gefangenen mit Ketten am Boden gehalten werden u.v.m!
Ich bin gegen Folter, wo auch immer, aber in den USA sind sie vom Präsidenten explizit erlaubt worden….

Heidi Walter
26 Tage zuvor

Ist er der nächste, der platt gemacht wird, obwohl Streeck und Drosten die Wirksamkeit seines Impfstoffs bestätigt haben? die Pharmaindustrie lässt nicht so schnell in die Suppe spucken oder den Geldhahn zudrehen Deutscher Labormediziner entwickelt eigenen Corona-Impfstoff (t-online.de)

Achim
26 Tage zuvor

Einen derartigen Schwenk um 180° kann ich nicht akzeptieren. Es hat keine völlig neuen Erkenntnisse gegeben.
Wem soll man eigentlich noch glauben? Ich bin tief enttäuscht.

Matthias Steen
26 Tage zuvor

Die Mädels stehen im Rampenlicht (Spahn, Streeck) und die Gatten  kassieren hinter den Kulissen. Deutschland 2021