Wie Spahn mit zweierlei Maß misst Der Gesundheitsminister nahm es mit Schutz nicht so genau

Ein Gastbeitrag von Sönke Paulsen

In seinem gestrigen einstündigen Interview im Social Media Kanal „Jodel“ hatte Jens Spahn sich eigentlich ganz gut geschlagen. Höhepunkt des Interviews  war die Aussage, dass wir bezüglich unserer Corona-Maßnahmen näher am schwedischen als am spanischen Modell gewesen seien.

Die Aussage des souverän und locker wirkenden Bundesministers dürfte diversen Menschen, die unter dem deutschen Lockdown im Frühjahr gelitten haben und deren Existenz gefährdet oder gar ruiniert wurde, erheblich wehgetan haben.

Fakt ist, dass es in Schweden keinen Lockdown gab, Geschäfte und Gastronomie blieben geöffnet und die Leute hatten, mit Ausnahme von Pflege- und Altenheimen, keine Kontaktsperren.

Im Interview, dass der Pressesprecher von Jodel führte, wurden allerdings keine Rückfragen aufgenommen, somit wurde auch an keiner Stelle kritisch eingehakt.

Kritisch dürfte die Jodel-Redaktion das Interview, das auf Youtube verfügbar ist, jetzt aber doch betrachten. Denn Jens Spahn ist heute positiv auf SARS-Cov-2 getestet worden und zeigte Erkältungssymptome. Er befindet sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Die Social Media Reporterin der Welt, Marie Przibylla, berichtete heute, dass der Pressesprecher von Jodel, der namentlich nicht genannt ist, erhebliche Befürchtungen hat, von Spahn angesteckt worden zu sein. Die Ansteckungsgefahr sei ja bekanntermaßen ein bis zwei Tage vor den ersten Symptomen besonders hoch.

Spahn trug während des gesamten Interviews keine Maske. Eigentlich wirkte er dabei so, als wollte er Optimismus verbreiten, was nun leider rückwirkend durch seine Covid-19-Erkrankung, konterkariert wird.

Auch schmerzhaft dürfte es für viele sein, die tagelang vergeblich auf ihr Testergebnis warten mussten, dass der Bundesgesundheitsminister in weniger als zwei Stunden seinen positiven Befund bekam. Da tröstete es wenig, dass er im Interview angab, seine Brille ganz allein bezahlt zu haben („wie alle anderen in der gesetzlichen Krankenversicherung“).

Aber lassen wir das einmal beiseite.

Die Infektion von Jens Spahn ist insofern ein Politikum, als es zeigt, dass auch der bestinformierte Deutsche, der über umfassende Möglichkeiten des Selbstschutzes verfügt, sich nicht wirksam vor der Ansteckung schützen konnte.

Die pogromartige Stimmung, gegen Menschen aus Hotspots, die wir spätestens seit Beginn der zweiten Welle im Land haben, die durchaus von Spitzenpolitikern geschürt wird, müsste durch dieses Ereignis eigentlich kippen. Denn schuldhaft steckt sich in Deutschland wohl kaum einer an, schon gar nicht absichtlich.

Wir müssen anerkennen, dass die Maßnahmen, die wir zum Schutz ergreifen können, unvollkommen sind und dass auch der Gesundheitsminister nur relative Schutzregeln eingehalten hat, wie viele andere in der Bevölkerung auch. 

Wer in einem einstündigen Interview ohne Maske einem Interviewer gegenüber sitzt, geht ein Risiko ein. Wer nur lockere Stoffmasken trägt, wie Spahn, geht ein Risiko ein und wer Kabinettssitzungen, in denen es um massiv restriktive Maßnahmen für die Bevölkerung geht, meint, dass der Mindestabstand ausreicht, geht auch ein Risiko ein. Mal sehen, wie viele Kabinettsmitglieder jetzt positiv getestet werden.

Ich mache Jens Spahn keinen Vorwurf, dass er sich und andere nachlässig geschützt hat. Es wäre allerdings angemessen, die Schärfe und Verhältnismäßigkeit der Aussagen, Forderungen und Maßnahmen, die nun in der zweiten Welle beschlossen werden, mit dem eigenen menschlichen Verhalten abzugleichen und auf ein menschliches Maß zu reduzieren!

Das gilt für die gesamte politische Exekutive, die unser Land derzeit mit fast diktatorischen Regeln überzieht. Egal ob es sich um den bayerischen Ministerpräsidenten, die Kanzlerin oder den Bundesgesundheitsminister handelt.

Vielleicht waren Spahns Aussagen zum „deutschen-schwedischen Weg“ ja doch mehr als ein taktisches Manöver? Der schwedische Weg führt derzeit in dem skandinavischen Land nur zu einer moderaten, zweiten Infektionswelle.



Gastbeiträge geben immer die Meinung des Autors wieder, nicht meine. Ich schätze meine Leser als erwachsene Menschen und will ihnen unterschiedliche Blickwinkel bieten, damit sie sich selbst eine Meinung bilden können.


Sönke Paulsen ist freier Blogger und Publizist. Er schreibt in seiner eigenen Zeitschrift „Heralt“


Bild: photocosmos1/Shutterstock
Text: Gast



Kommentare sortieren

65 Kommentare zu Wie Spahn mit zweierlei Maß misst
    Arne Borg
    22 Oct 2020
    08:33
    Kommentar:

    11287 an einen Tag - bei einer Dunkelziffer von 85%-90%, das sind ja fast 100000 pro Tag, Tendenz stark steigend. Das sind dann mit Steigung 1 Million pro Woche. 5 Millionen pro Monat, damit fast 15 Millionen bis Weihnachten. Und

    weiterlesen
    11287 an einen Tag - bei einer Dunkelziffer von 85%-90%, das sind ja fast 100000 pro Tag, Tendenz stark steigend. Das sind dann mit Steigung 1 Million pro Woche. 5 Millionen pro Monat, damit fast 15 Millionen bis Weihnachten. Und das mit allen Massnahmen.

    9
    1
      Steffi
      22 Oct 2020
      08:53
      Kommentar:

      Was der Beweis dafür ist dass weder Masken noch lockdown noch Abstand vor der Übertragung schützen. Das einzige was hilft ist eine zügige Durchseuchung.

      43
      4
        Arne Borg
        22 Oct 2020
        08:58
        Kommentar:

        Die Zahlen kann jetzt jeder interpretieren, wie er will. Es gab mal einen schlauen Mann - jetzt nicht das mit der runden Erde, dass hätte Kobernikus schon lange Zeit vorher rausgefunden - sondern: Macht messbar, was messbar ist und messt

        weiterlesen
        29
        1
        Agnes Ster
        22 Oct 2020
        11:56
        Kommentar:

        Genau so ist es. Masken erhöhen sogar das Infektionsrisiko, und wenn das RKI behauptet, es gäbe hier neue Erkenntnisse, ist das gelogen. Es gibt keine Studien, die einen Schutz belegen, im Gegenteil - es gibt Studien, die belegen, dass Masken

        weiterlesen
        31
        1
        Michael
        22 Oct 2020
        13:48
        Kommentar:

        Das Einzige? Da widerspreche ich. Ein gutes Immunsystem wirkt "Wunder". Spricht nur immer noch kaum jemand drüber.

        20
        0
          Charlott
          22 Oct 2020
          14:56
          Kommentar:

          Michael, mMn ist das gar kein Widerspruch, diese "Durchsuchung" IST Teil unseres Immunsystems, da die T-Helfer-Zellen dieses Viren-Erbgut erkennen und unschädlich machen. Im Grunde sagt ja der Name schon, dass es ein System ist, dessentwegen wir immun sind. Das andere

          weiterlesen
          9
          0
          Steffi
          22 Oct 2020
          17:50
          Kommentar:

          Das Immunsystem schützt nicht vor der "Ansteckung" aber es reguliert die Ausprägung der Symptome. So ist z.B.bekannt, dass ein niedriger Vitamin D Spiegel im Serum das Risiko für schweree Atemwegsinfektionen erhöht. 90 Prozent aller Deutschen haben zu niedrige Vitamin D

          weiterlesen
          10
          0
            heidi Riedel
            26 Nov 2020
            22:04
            Kommentar:

            ...Ja,sehr gut,Vit.D besetzt die ACE 2 Rezeptoren,die letztendlich für das "Ersaufen" der Lunge zuständig sind,wenn das Virus dort andocken kann,dann nämlich geht der Teufelskreis los,hoher Blutdruck u.s.w.Gute Möglichkeiten der Information bietet Dr.Raimund von Helden,u.a.mit kurzweiligen Videos. Also,Leute ,D3-Spiegel messen lassen(Blutabnahme),der

            weiterlesen
            0
            0
          Heike Katrin Niekammer
          23 Oct 2020
          08:41
          Kommentar:

          Das sehe ich genauso. Wenn etwas getan werden muß, dann wäre es Maßnahmen vorzustellen, die das Immunsystem stärken. Und man sollte pflanzliche Mittel nicht außen vor zu lassen, die bereits im Mund Viren abtöten (es gibt sogar Studien darüber) und

          weiterlesen
          3
          0
      Tobi
      22 Oct 2020
      08:58
      Kommentar:

      Nochmal. Ein positiver Drosten-Test bedeutet nicht, infiziert zu sein und überhaupt zu erkranken. Der PCR-Test schlägt bei allen möglichen Viren- und Virenfragmenten an, egal ob diese vermehrungsfähig sind und damit zu einer tatsächlichen Erkrankung führen oder auch nicht. Vielleicht will

      weiterlesen
      67
      1
        Streeck
        22 Oct 2020
        09:38
        Kommentar:

        Wieder der Fehler, sich von der Show, die uns geboten wird, ablenken zu lassen. Was geschieht hier wirklich? Ein PCR Test, der zur Diagnose nicht fähig ist, findet einen „Virus“, von dem bis heute nicht klar ist, was er mit

        weiterlesen
        50
        2
        Leah
        22 Oct 2020
        10:15
        Kommentar:

        @Tobi Geht es nur Ihnen und so,  dass ich genau dieselben Gedanken hatte,  als die Veröffentlichung von Herrn Spahns Testergebnis viral ging?  In der Politik geschieht ja bekanntlich nichts durch Zufall… ..

        21
        1
        Karlo
        22 Oct 2020
        13:15
        Kommentar:

        @Tobi: so als wollte er sich kurze zeit verstecken, um sich in aller ruhe auf den gerichtsprozeß vorzubereiten, den carolin matthie u.a. wegen der abmahnwelle (preisnennung von neuspahnstein), gegen jens spahn gestartet hat. Zumal auch die finanzierung / beleihung fraglich

        weiterlesen
        13
        0
        Jürgen Siebert
        22 Oct 2020
        14:56
        Kommentar:

        Vielleicht ist er jetzt in den Urlaub gefahren.

        6
        0
        Heike Katrin Niekammer
        23 Oct 2020
        08:47
        Kommentar:

        Der Test wird von Beginn an genutzt und es wurde versichert, dass er nur auf Covit 19 und nicht auf frühere Corona Viren reagiere. Das ist nicht möglich, da die Wissenschaft bereits nachgewiesen hat, daß es Mutationen gegeben hat. Wenn

        weiterlesen
        4
        0
    Indigoartshop
    22 Oct 2020
    09:05
    Kommentar:

    "Die Ansteckungsgefahr sei ja bekanntermaßen ein bis zwei Tage vor den ersten Symptomen besonders hoch."   Hä?? Naja .. also was Hrn Spahn angeht, das Virus ist nicht so virulent wie vom politimedialen  Zirkus dargestellt. Sein Glück, unser Pech.  

    25
    0
    René Nickname
    22 Oct 2020
    09:17
    Kommentar:

    Es kann nicht gelingen eine gesamte Bevölkerung vor Ansteckung zu schützen. Und wer es versucht, der versucht den Wind einzufangen. Wie sind Wissenschaftler und Mitarbeiter in Laboren geschützt, die mit gefährlichen Erregern arbeiten? In Überdruckanzügen mit externer Luftversorgung. Hat jeder

    weiterlesen
    27
    0
    A. F.
    22 Oct 2020
    09:57
    Kommentar:

    Es ärgert mich, wenn hier die Erkrankung von Jens Spahn benutzt wird, um den Zeigefinger zu heben und ihn der "Nachlässigkeit" zu schelten, weil ohne Maske. Immer noch nicht begriffen, dass die Maske nicht gegen Coronaviren schützt? Ausserdem erinnert mich

    weiterlesen
    32
    0
    Smilla
    22 Oct 2020
    10:06
    Kommentar:

    Wenn ich ihn sehen muss, denke ich immer an die Kinder aus der Behindertenwerkstatt mit Downsyndrom. Dann fällt es mir schwer,  ihm Vertrauen in seine Intelligenz zu fassen, nachdem er immer wieder NonSense in die Lautsprecher und Mikrophone abgibt. Das

    weiterlesen
    13
    0
    Peter Tanner
    22 Oct 2020
    10:13
    Kommentar:

    Der Spahn hat schon lange jedes Maß verloren. Lustig finde ich dass der Pharma-Oberlehrer wohl selbst ein Regelbrecher der Maßnahmen war (die er als kritische Infrastruktur, noch dazu Gesundheit, besonders dilligent hätte anwenden müssen). Oder sind die Maßnahmen einfach nicht

    weiterlesen
    13
    0
    Joerg Gerhard
    22 Oct 2020
    10:20
    Kommentar:

    Unfug, Herr Paulsen. Die Schweden wurden und werden auch nicht gezwungen sich zu maskieren und dadurch selbst zu gefaehrden. Die Jugend hat eine Zukunft dort, und wurde und wird dort im Gegensatz zu D, weder benachteiligt, noch psychisch und physisch

    weiterlesen
    • Und das laesst die wahrscheinliche Falschpositivitaet noch aussen vor.

    20
    0
      Agnes Ster
      22 Oct 2020
      12:18
      Kommentar:

      Wer trotz aller vorliegenden Erkenntnisse noch immer an den Hokuspokus glaubt, weil das Coronaregime behauptet, der Hokuspokus und die Maskerade würde "schützen", dem ist nicht mehr zu helfen. Ein Virus klässt sich weder durch Sperrstunden, noch durch Reiseverbote, Beherbergungsverbote, Restaurantschließungen

      weiterlesen
      22
      0
    Hildegard Hardt
    22 Oct 2020
    10:23
    Kommentar:

    ich habe mir jetzt - wenn auch widerwillig - dieses Interview angetan. Was mir besonders aufgefallen ist? Die Diskrepanz zwischen der Tatsache, daß J. Spahn oft die "Ermessensfrage" im Bereich MSM ins Spiel brachte, andererseits aber stets die Unverzichtbarkeit der

    weiterlesen
    17
    0
    Facherfahrener
    22 Oct 2020
    10:36
    Kommentar:

    Herr Reitschuster, bei KOPP war ein schöner Beitrag über einen Ukrainer der primär an Corona verstorben sein soll, aber die Personen seine Frau, Kinder u.s.w. NICHTS haben. Also WIE oder WEN befällt dieser Virus? Oder ALLES nur Grimms Märchen?? Solche

    weiterlesen
    16
    0
    Lavinia
    22 Oct 2020
    10:40
    Kommentar:

    „In seinem gestrigen einstündigen Interview im Social Media Kanal „Jodel“ hatte Jens Spahn sich eigentlich ganz gut geschlagen.“ Wer oder was ist denn Jodel? Sehe gerade, die haben bei Youtube weniger als 1000 Abonnenten – wieso hat so ein winziger

    weiterlesen
    20
    0
      Paulsen, Sönke
      22 Oct 2020
      10:55
      Kommentar:

      Sehr gute Frage....sehr sehr gute Frage :) Ich weiß bloss die Antwort nicht....

      12
      0
        L. Bridges
        22 Oct 2020
        12:11
        Kommentar:

        Das war ein Volltreffer Lavinia! Ja, weshalb nur? 1000 Abonnenten ist nichts, gar nichts bei YouTube. Es fällt mir zugegebenermaßen immer schwerer, kein Verschwörungstheoretiker zu sein. Aber dass alle Alarmglocken läuten ist völlig klar. Da stimmt was nicht, wir werden

        weiterlesen
        12
        0
      Agnes Ster
      22 Oct 2020
      13:06
      Kommentar:

      Ja, warum wohl. Und weshalb gibt der oberste Gesundheitswächter, Bürokaufmann und Pharmalobbyist Spahn sämtlichen Kanälen und alternativen Medien, die seine "Gesundheitspolitik" kritisieren, keine Interviews? Aus welchem Grund wurde ein Bürokaufmann und Pharmalobbyist Gesundheitsminister, aus welchem Grund wurde ein Veterinär, der

      weiterlesen
      15
      0
        Lupus
        22 Oct 2020
        14:12
        Kommentar:

        bin eigentlich abgetaucht, aber ein besonderes Lob für Agnes Ster muss ich loswerden Bravo, super Beitrag

        6
        0
      Stephan Maillot
      22 Oct 2020
      13:45
      Kommentar:

      Gerade mal geschaut: seltsamer Kanal. Bisher nur drei Videos, das erste von vor 11 Monaten. Ein "Amthor-Meme". Das zweite ist irgendeine seltsame "Anti-Kriegs-Museums"-Führung auf Englisch von vor einem Monat. Muss mit der "Jodel-App" für Studis zusammenhängen, deren Geschäftsführer ist auch

      weiterlesen
      12
      0
    Katscha
    22 Oct 2020
    10:44
    Kommentar:

    Ich finde es wirklich seltsam dass immernoch von einer 2. Welle gesprochen wird. Wir befinden uns in der Grippesaison. Corona-Viren haben da Hochtouren. Das ist jedes Jahr so. Und geht bis ca. April. Wir können uns in dieser Zeit mit

    weiterlesen
    11
    0
      xandru
      22 Oct 2020
      12:48
      Kommentar:

      Richtig, wir lassen uns Hetze einimpfen. Dagegen sind offenbar gerade jene am wenigsten immun, die im Brustton der Überzeugung verkünden, dass sie damals™ natürlich im Widerstand gewesen wären. Allen voran der Typ Waldorflehrer mit Zeitungs-Abo, Marke „dahinter steckt immer ein

      weiterlesen
      2
      0
        Agnes Ster
        22 Oct 2020
        13:24
        Kommentar:

        Alle, die heute mitlaufen, wären auch damals mitgelaufen. Sie kommen aus allen politischen Richtungen, vorgeblich links, liberal, konservativ, bürgerlich, rechts, und die, die heute nicht mitlaufen und etwas aus der Geschichte gelernt haben, wären vermutlich auch damals nicht mitgelaufen. Auch

        weiterlesen
        11
        0
          Charlott
          22 Oct 2020
          14:19
          Kommentar:

          Danke Agnes, für diesen Kommentar. Ja, es wiederholt sich. Ich glaube, bei den einen ist es "Bequemlichkeit", bei sehr vielen aber auch "der Neid" (nicht umsonst gehört der zu den Todsünden), das führt direkt zum Denunziantentum. Vermutlich gibt es nur

          weiterlesen
          1
          0
    Chrissie
    22 Oct 2020
    11:11
    Kommentar:

    Spahn hat sich am 14.10. Öffentlichkeitswirksam Grippe impfen lassen. "Die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut empfiehlt die Grippeschutzimpfung besonders für Personen, die ein erhöhtes Erkrankungsrisiko haben. Dazu zählen: ältere Menschen ab 60 Jahre, Personen mit Grundkrankheiten wie Herz-Kreislauferkrankungen, chronischen

    weiterlesen
    9
    0
      Charlott
      22 Oct 2020
      12:21
      Kommentar:

      Und sechs Tage später ist er COVID-19-Infizierter. Die Grippeimpfstoffe sind fast überall ausgegangen, solche Massen sind zur Grippeimpfung gerannt, wesentlich mehr, als in den vorangegangen Jahren. Und da wundert man sich, dass die PCR—positiv-Testfälle so in die Höhe schießen. Herr

      weiterlesen
      10
      0
      Charlott
      22 Oct 2020
      12:21
      Kommentar:

      Und sechs Tage später ist er COVID-19-Infizierter. Die Grippeimpfstoffe sind fast überall ausgegangen, solche Massen sind zur Grippeimpfung gerannt, wesentlich mehr, als in den vorangegangen Jahren. Und da wundert man sich, dass die PCR—positiv-Testfälle so in die Höhe schießen. Herr

      weiterlesen
      2
      0
        Agnes Ster
        22 Oct 2020
        12:38
        Kommentar:

        Ich warne seit Wochen mein gesamtes Umfeld eindringlich davor, sich gegen Grippe impfen zu lassen - dieser Impfstoff schützt nicht vor Influenzaviren, wie die Daten des RKI zur "Impfwirksamkeit", die der Bevölkerung verheimlicht werden, belegen, ist hochgefählich für Menschen mit

        weiterlesen
        16
        1
      Charlott
      22 Oct 2020
      12:21
      Kommentar:

      Und sechs Tage später ist er COVID-19-Infizierter. Die Grippeimpfstoffe sind fast überall ausgegangen, solche Massen sind zur Grippeimpfung gerannt, wesentlich mehr, als in den vorangegangen Jahren. Und da wundert man sich, dass die PCR—positiv-Testfälle so in die Höhe schießen. Herr

      weiterlesen
      0
      0
      Agnes Ster
      22 Oct 2020
      12:25
      Kommentar:

      Genauso ist es und dazu gibt es auch eine Studie - die Grippeimpfung erhöht das Risiko, ernsthaft an "Corona" zu erkranken bzw. zu sterben, um 36 %. Auch belegen Auswertungen einen direkten, statistisch signifikanten Zusammenhang der Anzahl der schweren Verläufe

      weiterlesen
      9
      1
        Chrissie
        22 Oct 2020
        12:50
        Kommentar:

        Realistische Schätzungen zur Wirksamkeit der Grippeimpfung: 10% Was passiert mit alten geschwächten die sich impfen lassen?

        3
        0
          Agnes Ster
          22 Oct 2020
          14:27
          Kommentar:

          Sie landen in der "Corona-Toten"-Statistik. Diejenigen, die sie propagieren, kennen den Zusammenhang. Sie kennen die entsprechenden Studien. Um die Coronapanikmache aufrechtzuerhalten, die Menschen zu Gehorsam und Akzeptanz der "neuen Normalität" zu nötigen und die Impfbereitschaft zu steigern, benötigen sie möglichst

          weiterlesen
          5
          0
        Agnes Ster
        22 Oct 2020
        14:18
        Kommentar:

        Die Wahrheit scheint einem hier anwesenden Coronasektenanhänger so gar nicht zu gefallen, lol. Die Wahrheit bleibt trotzdem wahr, auch wenn sie Corona-Sektenanhängern nicht gefällt. Demnach erhöht die Maskerade die Infektionsgefahr, wie Messungen unzweifelhaft ergeben haben. Demnach sind Masken, vor allem

        weiterlesen
        10
        0
          Charlott
          22 Oct 2020
          14:33
          Kommentar:

          Genauso wie die Impfglaubenslehre (um Dein Wort etwas mitzubenutzen). Die fangen ja schon jeden Satz mit "Ich glaube..." an. Ich glaub aber schon, dass impfen wichtig ist, usw..... Wenn man dann etwas nachfragt, wissen sie nichts, sondern sagen einfach das

          weiterlesen
          4
          0
        M. Sachse
        22 Oct 2020
        14:50
        Kommentar:

        "Studie - die Grippeimpfung erhöht das Risiko, ernsthaft an "Corona" zu erkranken bzw. zu sterben, um 36 %...." Wo ist die Studie zu finden?

        1
        0
    xandru
    22 Oct 2020
    12:37
    Kommentar:

    Der PCR-Test weist weder eine Krankheit nach noch eine Infektion, also das Tragen eines vermehrungsfähigen Erregers. Vermutlich reagiert dieser Test auch auf die üblichen Erkältungen, zumal wenn er mit einem CT-Wert oberhalb von 25 oder 30 durchgeführt wird. CT-Werte in

    weiterlesen
    3
    0
    zaungast
    22 Oct 2020
    12:47
    Kommentar:

    Vielleicht nutzt der Minister die jetzt erfolgte Zwangspause, sich mit der seriösen Literatur zu dem Thema zu befassen. Es schadet ja keinesfalls, Standpunkte jenseits des Drostenkartells wahrzunehmen. Immerhin wird er nicht mit jener menschenfeindlichen Kommentierung rechnen müssen, die Trump erfahren

    weiterlesen
    2
    0
      Agnes Ster
      22 Oct 2020
      13:41
      Kommentar:

      "Vielleicht nutzt der Minister die jetzt erfolgte Zwangspause, sich mit der seriösen Literatur zu dem Thema zu befassen." Nie im Leben - die Hysteriekampagne beruht nicht auf Unwissen. Die Akteure sind nicht unwissend, sie kennen die Studien, sie wissen bestens

      weiterlesen
      5
      0
        Charlott
        22 Oct 2020
        14:46
        Kommentar:

        Nein, Agnes, der Plan ist nicht gescheitert. Er geht weiter und nennt sich so überaus christlich: Schutz der Risikogruppen. Sicher weißt Du, was ich meine.

        3
        0
          Agnes Ster
          22 Oct 2020
          16:07
          Kommentar:

          Ich meinte den Plan, zu verhindern durch Zensur, Propaganda, Lügen, dass eine nennenswerte Zahl von Bürgern sich außerhalb der "öffentlichen Quellen" informiert. Dieser Plan ist gescheitert, der Gesamtplan natürlich noch nicht. Allerdings bin ich mir ziemlich sicher - je dreister

          weiterlesen
          6
          0
    Stefan
    22 Oct 2020
    13:32
    Kommentar:

    Wie man gestern hörte erhielt der Herr Minister seitens der Mitglieder der Regierung und auch seitens der ÖR genug Zuspruch, während man nicht vergaß die Häme und den Hass aus den Social Medias zu erwähnen. Nun erinnere ich mich noch

    weiterlesen
    4
    0
    E. Grüning
    22 Oct 2020
    14:04
    Kommentar:

    Das Volk muss beschäftigt werden, jeder Schnupfen wird zum Politikum! Die Medien freuts, ein merkelianscher Selbstläufer. Ist Christian Lindner eigentlich skeptisch? Obwohl, wenn Herr Spahn es nicht selbst getwittert hat ... Und geht der Gesundheitsminister als "Superspreader" in die bundesdeutsche

    weiterlesen
    6
    0
    Jens Happel
    22 Oct 2020
    15:56
    Kommentar:

    Ganz offenbar ist C19 genau so saisonal aktiv, wie die 4 anderen bekannten Corona Viren und die Influenza. Das heißt die angeblich wirksamen Massnahmen aus März und April waren extrem viel weniger wirksam als verkündet. Es war einfach der einsetzende

    weiterlesen
    9
    0
      Steffi
      22 Oct 2020
      17:54
      Kommentar:

      Genauso ist es und Dr. Schiffmann und Konsorten haben ja auch bereits recht früh auf den Aspekt der Saisonalität hingewiesen.

      1
      0
      Paulsen, Sönke
      22 Oct 2020
      22:19
      Kommentar:

      "Ganz offenbar ist C19 genau so saisonal aktiv, wie die 4 anderen bekannten Corona Viren und die Influenza. Das heißt die angeblich wirksamen Massnahmen aus März und April waren extrem viel weniger wirksam als verkündet." Genau das vermute ich auch.

      weiterlesen
      2
      0
      altersblond
      23 Oct 2020
      11:50
      Kommentar:

      "Ist die Bildung in diesem Land schon so im Arsch, dass das die Leute mitmachen?" Der geistige Horizont hierzulande nähert sich immer schneller dem Radius Null.

      2
      0
    Hermann
    22 Oct 2020
    19:46
    Kommentar:

    Es ist aber letztendlich bekannt, dass die Masken nicht helfen. Da kann er dann mit Maske oder ohne Maske herumlaufen und mit Maske ist schätze ich die Ansteckungsgefahr 5 % geringer, da die Luft eben nicht in einem Strahl austritt,

    weiterlesen
    2
    0
      Charlott
      22 Oct 2020
      22:48
      Kommentar:

      DIVI-intensivregister ist sogar noch interessanter. Und leicht zu bedienen.

      1
      0
    asisi1
    22 Oct 2020
    19:59
    Kommentar:

    Was versteht ein schwuler Bankkaufmann von Gesundheit? Nichts , absolut nichts! Ein Volk , das sich so Einen Minister erlaubt, ist einfach nur dämlich!

    3
    0
    A. F.
    22 Oct 2020
    23:37
    Kommentar:

    Zu Stefan Maillot: über dem Jodel - Video steht: Bundesministerium für Gesundheit, in passender blauer Schrift. Ist Jodel vom BfG finanziert? Macht Spahn mal „locker“ Werbung für sich und seine Politik? Und woher hat Sönke Paulsen den Link zu diesem

    weiterlesen
    1
    0
      Paulsen, Sönke
      23 Oct 2020
      00:11
      Kommentar:

      "Woher hat Sönke Paulsen den Link zu diesem ominösen Kanal?" Leicht zu beantworten. Ich kannte Jodel vorher auch nicht und habe nur durch den Hinweis in dem verlinkten Video der "Welt" davon erfahren, dass ein Pressesprecher von Jodel Bedenken hat,

      weiterlesen
      2
      0
    Lausitzer
    22 Oct 2020
    23:44
    Kommentar:

    Nur mal so : Robert-Koch-Institut bestätigt: Covid-19 gleich gefährlich wie saisonale Grippe  -> https://www.unzensuriert.at/content/114285-sogar-das-rki-bestaetigt-covid-19-gleich-gefaehrlich-wie-saisonale-grippe/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief  oder hier -> https://www.welt.de/wissenschaft/article218285392/RKI-zu-Corona-Fallsterblichkeit-seit-August-bei-deutlich-unter-1-Prozent.html

    weiterlesen
    3
    0
    A.F.
    23 Oct 2020
    06:48
    Kommentar:

    Zu Charlott bzgl. Mitläufertum: In meinem Verwandten- und Freundeskreis sind die meisten Corona-Sektenanhänger. Viele arbeiten, da älter, weniger oder gar nicht mehr, haben also Zeit. Auf Infos von mir reagieren sie nicht oder stereotyp mit Mainstreamblasen bzw. diffamierend. Ich werde

    weiterlesen
    Zu Charlott bzgl. Mitläufertum: In meinem Verwandten- und Freundeskreis sind die meisten Corona-Sektenanhänger. Viele arbeiten, da älter, weniger oder gar nicht mehr, haben also Zeit. Auf Infos von mir reagieren sie nicht oder stereotyp mit Mainstreamblasen bzw. diffamierend. Ich werde als rechts, obszön (?), spinnert abqualifiziert. Die Neffen und Nichten sind bei NGOs oder Staatsnah beschäftigt mit den entsprechenden Überzeugungen. Manche halten sich raus, verdrängen. Was mich am meisten schockiert: Freund- Innen seit 40 Jahren,  mit denen nicht mehr zu reden ist. Corona verursacht eine ungeheure Spaltung in der Gesellschaft, aber auch in jeder Persönlichkeit. Die Verluste an Vertrauen und  Zugehörigkeitsgefühl sind enorm.  Dieser Vertrauensverlust in die Politiker wie in die Menschen überhaupt ist verbunden mit Orientierungslosigkeit, Schmerz, Angst, Ohnmacht, Wut und  Hass. Die negativen Gefühle, mit denen wir Massnahmenkritiker täglich umgehen müssen, werden  lange nachwirken. Und auch die andere, „gläubige “ Seite, die sich bald eingestehen muss, betrogen worden zu sein, dabei war sie doch so brav und folgsam, wird in den Grundfesten erschüttert. Seien wir wachsam denen gegenüber, die Erschütterungen ausnutzen, aber auch bereit, die Hand zu reichen. Dann ist Corona mit der  Abstandserzwingung wirklich vorbei.

    7
    0
      Charlott
      23 Oct 2020
      12:54
      Kommentar:

      Den Handschlag (her real gemeint) sollten wir uns tatsächlich nicht nehmen lassen. Ich erhalte damit natürlich überwiegend Ablehnung (am seltensten von Handwerkern). Von mir dagegen erfährt jemand Ablehnung, wenn er mir mit dem Ellbogen kommt. Ich kommentieren das traurig mit:

      weiterlesen
      4
      0
    Leah
    23 Oct 2020
    12:32
    Kommentar:

    Die Umfrageseite Civey lässt abstimmen,  ob "der  Präsident der Bundesärztekammer zurücktreten soll,  weil er die Maskenpflicht als Vermummungsgebot bezeichnet hat? " 54,7 % sind lt. aktuellem Stand bereits dafür,  dass der Ärztepräsident zurücktreten soll. Was stimmt in diesem Land nicht???

    weiterlesen
    3
    0

Kommentar schreiben