Lockdown: Anzeichen, dass die Stimmung kippt? Massenmedien machen mobil

Es gibt zunehmend kritische Stimmen zur harten Lockdown-Politik der Bundesregierung. Die Anzeichen für einen Stimmungswechsel werden immer deutlicher. So traute ich meinen Augen nicht, als ich heute den Aufmacher, also den ersten, größten Artikel auf der Seite von Focus Online las. „Mediziner: ‘Kanzlerin leidet unter Kuba-Syndrom – sie lässt nur noch eine Meinung zu‘“. Für so etwas wäre man noch vor einer Woche gefühlt als Corona-Ketzer angeprangert worden. Und solche Schlagzeilen wären bei dem Münchner Portal bisher allenfalls im Kleingedruckten denkbar gewesen.

Focus-Online-Chefkorrespondentin Margarete van Ackeren ist gerade in die CDU-geführte Staatskanzlei nach Düsseldorf gewechselt und wird Sprecherin des Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten. Ihr Chefredakteur dankte ihr mit den Worten, sie habe für Focus Online ihr Ohr immer sehr nahe an den Entscheidern der Bundespolitik gehabt. Kritiker fanden indes, es habe zu nah an den Lippen Merkels gehangen.

In dem Focus-Bericht heißt es jetzt: „Seit dem Frühjahr 2020 argumentiert Matthias Schrappe gegen den Lockdown als einzige Corona-Bremse. Stattdessen fordert der Kölner Medizin-Professor und ehemalige Berater des Bundes in Gesundheitsfragen einen besseren Schutz der besonders gefährdeten alten Menschen – als Kern eines Strategiewechsels der Corona-Politik.“ Schrappe sagt in dem Interview: „Die Problematik beim Lockdown ist, dass man damit die Zahlen zwar schönen kann. Aber was macht man, wenn man wieder aufhören will? Die Logik dieses Instruments ist, dass man es immer weiter anwenden muss. Denn sonst werden die Zahlen ja wieder schlechter. Ich fürchte daher, es wird zu einer Betonierung dieses inadequaten (sic!) Instruments ‘Lockdown‘ kommen.“

Aber nicht nur bei Focus Online kommen plötzlich ganz neue Töne zur Geltung. Bei Bild prangt heute ganz groß neben dem Logo auf der Titelseite: „Dramatischer Appell von Bayern-Trainer Flick an Corona-Politiker: Gebt den Menschen endlich Hoffnung!“ Zum Vergleich: Als Vize-Weltmeister Carsten Ramelow noch vor kurzem auf meiner Seite Ähnliches forderte, wurde er zunächst von Bild und anderen für das Interview an den medialen Pranger gestellt. Wenig später gingen dann allerdings die Forderungen von ihm schon weitgehend diffamierungsfrei durch die Medienlandschaft.

Die „Welt“ titelt heute: „Die Gerichte hätten viel früher einschreiten müssen – Grundrechte im Lockdown: Die riesigen verfassungsrechtlichen Zweifel „und „Warum Peter Altmaier zum Standortrisiko wird„. In letzterem Beitrag heißt es: „Die Zögerlichkeit von Peter Altmaier schadet der Industrie – und die Bundeskanzlerin hat eine wichtige Chance verpasst.“

Neue Töne.

Auch die Umfragewerte von Corona-Hardlinern, wie etwa dem bayerischen Ministerpräsidenten, fallen. „Söder verliert bei den Bayern deutlich an Zustimmung“, so die Schlagzeile, die dieser Tage in einigen Medien zu lesen war. Der CSU-Chef musste einen  Rückgang der Zustimmung um 32 Prozent oder 22,7 Prozentpunkte verzeichnen.

Eine von mir in Auftrag gegebene, am 1. Februar veröffentlichte INSA-Umfrage ergab: Erstmals seit März sind mehr Menschen mit dem Krisenmanagement der Bundesregierung unzufrieden als zufrieden.

So verfrüht es wäre, von einem Stimmungswandel als Fakt zu sprechen – es verdichten sich doch die Anzeichen, dass sich die Stimmung ändert und die Zahl derjenigen sinkt, die einen harten Lockdown ohne Wenn und Aber vertreten, wie ihn die Kanzlerin vertritt. Wenn selbst große Medien, die sonst eher wie Unterstützungsbataillone für die Kanzlerin auftreten, deren Politik plötzlich nicht nur in sorgsam versteckten Feigenblatt-Beiträgen kritisch hinterfragen, ist etwas in Bewegung geraten.


Söders größte Corona-Patzer auf reitschuster.de


[themoneytizer id=“57085-3″]

Bild: ChameleonsEye/Shutterstock
Text: br


[themoneytizer id=“57085-2″]
[themoneytizer id=“57085-28″]
[themoneytizer id=“57085-19″]
[themoneytizer id=“57085-16″]

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. In Deutschland 2021 braucht man dafür eher einen guten Anwalt.

Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hatte allein im Mai 2021  17,5 Millionen Klicks. Und sie hat mächtige Feinde. ARD-Chef-“Faktenfinder” Gensing hat mich verklagt. Immer wieder gibt es Abmahnungen, etwa von linken Aktivisten. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!


Meine neue Bankverbindung: Bankhaus Bauer, DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX (das alte Konto bei N26 wurde gekündigt).


Mein Paypal-Konto: Paypal.me/breitschuster.


Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.


Möglichkeiten für eine Patenschaft finden Sie hier.

 

Unterstützen Sie meine Arbeit
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
197 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Mr. Majestyk
5 Monate zuvor

Das ist einfach zu erklären, pünktlich zur Wahl wird Angela Merkel zum alleinigen Sündenbock, so wie damals Hitler ganz allein in den Krieg gezogen ist. Wenn Merkel im Herbst ersetzt wird, gibt es als Zuckerbrot das „neue normal“, jeglicher Ansatz zur Revolte ist beendet und die Schlafschafe können wieder selig weiter träumen.

Der Censor
Antwort an  Mr. Majestyk
5 Monate zuvor

Ich glaube nicht, dass mit den Wahlen alles vorbei ist. ich glaube nicht einmal daran, dass Merkel wirklich verschwindet. Ich vermute eher, es wird entweder einen Marionettenkanzler geben, dem sie aus dem Hinterzimmer ihre Anweisungen zuflüstert – oder sie macht es selber nochmal. —– Allen Vermutungen nach hat der Lockdown etwas mit der seit 10 Jahren verschleppten Finanzkrise zu tun. Corona ist nur vorgeschoben, um im Hintergrund die Realwirtschaft platt zu machen und den Spekulanten die Gelegenheit zu geben, sich an der Konkursmasse gesund zu stoßen. Ein Blick auf die DAX-Kurve der letzten 12 Monate spricht Bände. Vorbei sein wird die Pandemie dann, wenn die, welche den Rachen nicht voll genug kriegen, sich am deutschen Mittelstand einen fetten Wanst gefressen haben. Ich hoffe nur, sie bekommen eine heftige Gastroenteritis davon.

Mr. Majestyk
Antwort an  Der Censor
5 Monate zuvor

@ Der Censor, der Ausverkauf Deutschlands und Europas, die Abkehr von der Aufklärung, die soziale Enteignung und die Entrechtung werden selbstverständlich nicht vorbei sein, dafür inszeniert man doch den ganzen Quatsch um den nächsten Schritt zu gehen, mit welcher Marionette auch immer. Nur wird man genug Leute fürs erste wieder ruhig stellen, damit der Kessel nicht überkocht. Und irgendwann mal, wenn die kritische Phase überwunden ist, die Renovierung abgeschlossen, dann spielt es eh keine Rolle mehr, während einer Transformationsphase könnte man das System noch torpedieren, hinterher wird es wieder sicher im Sattel sitzen. MfG

Stefan
Antwort an  Mr. Majestyk
5 Monate zuvor

Momentan habe ich eher den Eindruck, daß dieser größten Buntesrepublik ever im Sinne eines „Great Resets“ gerade „Das Ding entgleitet“ und zwar vielleicht sehr zum Mißfallen derer von Schwab, Soros,Gates etc.Angesichts der vielen anderen Verfehlungen der Politik der Bundesregierung sollte nun mit der Corona-Krise quasi alles wieder irgendwie in die richtigen bahnen gelenkt werden. Und nun passiert eben auch bei CoVID19 ein BER 2.0,sprich die gewohnte doitsche Qualität und Termintreue geht den bach runter. Und die Handelnden tun dies nunmehr unter dem Motto der „68er“: „Macht kaputt, was Euch kaputt macht !“

Mechthild
5 Monate zuvor

Selbst die Bildzeitung lässt inzwischen Kritiker wie Kubicki, Palmer und Ramsauer zu Wort kommen. Auch wenn man dieses Blatt nicht mag, ist wert, reinzuschauen.

beccon
Antwort an  Mechthild
5 Monate zuvor

Eins muß man BILD lassen – sie haben ein feines Ohr für die Stimmung im Volke. Früher konnte auch der Kurzsichtige mit einigem Abstand am Zeitungskiosk vorbei gehen und wußte, was Deutschland bewegt.

Steve Row
Antwort an  Mechthild
5 Monate zuvor

Wobei mir neu wäre, dass Ramsauer früher ein scharfer Kritiker war – aber was er heute bei der Bild zum besten gibt, ist bemerkenswert.

FraJo
Antwort an  Mechthild
5 Monate zuvor

In der „Höhle des Löwen“, darf man die BILD oder Blöd Zeitung „erwischen“. Schreiben an die Redaktion senden, „zuzumüllen“. Nach dem Motto: BILD dir deine Meinung (das war vor einigen Jahren der Slogan von BILD). Der Zeitpunkt ist jetzt „optimal“. Ich fange jetzt an, die Redakteure anzuschreiben.

Barbara H.
5 Monate zuvor

Abführen muss man diese Mörderbande, und zwar auf der Stelle! Dr. Köhnlein hat doch im Sept. 2020 schon erklärt, dass es sich bei Covid um keine Krankheit handelt: https://www.youtube.com/watch?v=0JcVglSdQ-c

Worauf wartet die Justiz?! – Dass die Bevölkerung Selbstjustiz begeht?

Anton
5 Monate zuvor

Wir hatten jetzt ein Jahr (mehr oder weiniger) Lockdown (mal hart, mal weich). Jetzt wäre es Zeit, die dafür Verantwortlichen ein Jahr in eine Lock-Town zu sperren – mit geschlossenen Town-Grenzen.

u.h.te.
5 Monate zuvor

Lieber Boris, der Steine Anstosser der kritischen Groko_ Merkel Reports, da ist dein Fuss einer der ersten in der Gro_Parlamentstür.Denke viele Freunde in dem Jahr gewonnen,bleiben sie auf dem Kurs der offenen Berichtserstattung. Was immer Positiv oder negative ihre „Flollower“ bleiben auch dabei. Aber noch sind er_linkte_ grün_rote nicht auf einem „rechten“ Demokratischen Kurs,da sind noch Jahre..?.. von Journalisten Arbeit zutun.

Felizitas
5 Monate zuvor

Herr Reitschuster, danke für einen Hoffnungsschimmer! Wollen wir hoffen das es viele Menschen erwischt!

Peter Tanner
5 Monate zuvor

Das ist die Prelude zur vollständigen Militarisierung und Machtübernahme bzw. Umwandlung in eine Full-Featured Diktatur. Die Zahlen sinken, die Impfungen ein Desaster, der Angsthebel funktioniert nicht mehr so gut, der Widerstand wird größer aber nicht groß genug um die Bundeswehr auf die Straße zu schicken. Dazu müssen mehr „Feinde“ her. Dafür sorgen jetzt die Massenmedien. Einerseitz weil sie mehr Menschen zu Kritikern machen können, andererseits weil die Regiernug dann sagen kann sie würden ihr in den Rücken fallen. Es könnte so eine Art „Dolchstoßlegende“ insziniert werden. Antwort darauf ist totalitäreres Durchgreifen. Meine Vermutung. Ich hoffe ich habe nicht recht.

Barbara H.
Antwort an  Peter Tanner
5 Monate zuvor

Sehe ich genauso! Danke.

Frank Bronak
Antwort an  Peter Tanner
5 Monate zuvor

Lieber Herr Tanner, welche Bundeswehr? Oder meinen Sie die Antifa?

Peter Tanner
Antwort an  Frank Bronak
5 Monate zuvor

@Frank Bronak: Haha, ja, die Antifa (also diese Gruppe Antidemokraten die heute als solche bezeichnet wird), die lässt sicher auch motivieren. Das sind doch mit den radikalen Grünen die Blockwarte und SAler unserer Zeit. Aber die BW hat ja auch noch ein paar Leute zu bieten. Die Technik ist zwar von vorgestern und kaputt, aber für die Einschüchterung der Bevölkerung und ein bissel Logistik (Verpflegung und Lazarett – nachdem dann nach den Restaurants auch alle Krankehäuser geschlossen haben) reichts sicher. Die wirklchen Strafaten erledigen dann die Polizisten, das haben sie jetzt schon ein jahr geübt. Dann kommt noch die Polizei hinzu, welche quasi gerade auch Aufgaben der Imperialen Sturmtruppen übernehmen. Das ganze lässt sich auch prima unter die Haube eines Ministeriums stellen. Die wissen ja wie es geht.

 

 

Frank Bronak
Antwort an  Peter Tanner
5 Monate zuvor

Lieber Herr Tanner, ich befürchte auch, dass eine erhebliche Straftat unter falscher Flagge verübt wird, um dann „zurück schlagen“ zu können. Es wäre nicht das erste Mal. Der sogenannte Verfassungsschutz ist dazu imstande. Eine Rolle der ehemaligen Bundeswehr sehe ich eher nicht, zu schwul und zu schwanger  mit Verlaub. Unser aller Freund Schwab schwört auf die Antifa als konspirative Terroreinheit, das erscheint mir plausibel. Leider. Aber ich hoffe dennoch, dass viele jetzt wach geworden sind und sehr schnell merken, wenn sie wieder verarscht werden sollen.

Stefan
Antwort an  Frank Bronak
5 Monate zuvor

Ich trage mich schon seit geraumer Zeit mit dem Gedanken, die große Dralle zur“Ehrenspielführerin“ der SAntifa zu ernennen. Als solche dürfte sie dann auch mit diesen fettigen und ungewaschenen Gesellen( guckst Du Rackete)mal unter die Dusche gehen. Argggggh- der Gedanke alleine !!!

VwieVendetta
Antwort an  Peter Tanner
5 Monate zuvor

Antifa = Antideutsche Faschisten
Transatlantifa und Merkeljugend sind auch schöne Bezeichnungen für diese geistig unreifen Wesen.

Kieselsteinchen
Antwort an  Peter Tanner
5 Monate zuvor

Leider befürchte ich das auch, anders ist das nicht zu erklären. Gekaufte skrupelose Medien!

Die Unbeugsame
Antwort an  Peter Tanner
5 Monate zuvor

Mein Wort.

Holger Pflug
Antwort an  Peter Tanner
5 Monate zuvor

Die Bundeswehr hat heutzutage nicht mehr die Mannstärke und das Material, um das zu wuppen.

Lieber mal an Herrn Wulff denken, wie lange es vom ersten Verriß durch die BILD bis zu seinem Rücktritt dauerte.

Die Medien haben Merkel viel zu lange beschützt – wenn sich der Wind dreht, könnte sie noch vor der Bundestagswahl Geschichte sein.

Peter Tanner
Antwort an  Holger Pflug
5 Monate zuvor

@Holger Pflug: Es braucht nicht viel Mann. Einschüchterung reicht. Wenn da Trupps mit Maschinengewehren  und spröder ABC-Schutzmaske rumlaufen reicht das, da spielen die Menschen nicht den Helden. Sie lassen sich ja jetzt schon von der Polizei vorschreiben in welcher Geschwindigkeit man im freien seinen Apfel zu essen oder Kaffee zu trinken hat.

Peter Tanner
Antwort an  Peter Tanner
5 Monate zuvor

Mein Kommenar war natürlich in gewohnter Weise radikal überspitzt und nicht 100% wörtlich zu nehmen. Aber da so etwas nicht zufällig passiert, denke ich es dient in irgend einer Form der Festigung oder Ausweitung der Macht dieser Regierung die ihre Pfründe davonschwimmen sieht, wenn sie nichts tut. Darauf hoffen, dass die ihre Fehler erkennen und das Richtige tun könne wir wohl nicht mehr.

Xiaoxia
5 Monate zuvor

Es hieß und heisst doch seit Jahren: „Unsere Freiheit wird am Hindukusch verteidigt.“ Ein Fleck Erde, der tausende Kilometer entfernt von unserer Lebensweise und Kultur und vor allem den Deutschen ist. Das einzig Deutsche dort ist die Bundeswehr und ein paar übersichtliche deutsche Mitarbeiter von Hilfsorganisationen. Irgendwie verstehe ich das nicht, dort weit, weit entfernt von Deutschland wird unsere Freiheit verteidigt. Hahaha…. Was ist mit unserer Freiheit hier vor Ort? Ach so, brauchen wir hier nicht. Hauptsache am Hindukusch sind wir frei. Soll ja ein heiss begehrtes Urlaubsland und Auswanderungsziel sein. Was für eine gigantische Vera…..

Piko
5 Monate zuvor

Bei der zunehmenden Anzahl von Corona/Lockdown – kritischen Redaktionsstuben werden sich die Antifanten die Haare raufen, wie sie es schaffen sollen, allen die Scheiben einzuwerfen.

Holger Kammel
Antwort an  Piko
5 Monate zuvor

Also steckt ein Glaser dahinter 🙂 . Charlie in „The Kid.“

Nostradadamus
5 Monate zuvor

Guter Journalismus orientiert sich vor Allem an : der Wahrheit. Siehe Reitschuster.de .Die oben genannten Medien haben sich durch ihre „Berichterstattung“ der letzten Monate vollkommen disqualifiziert. Sie haben sich bei jedem kritisch hinterfragenden Menschen als vertrauensunwürdig erwiesen. Trotzdem ist es ein gutes Zeichen, wenn sie mit ihrer Panikmache endlich aufhören.

Nemedia
5 Monate zuvor

Too good to be true. Schrappe gehört m.W. in die Gruppe um Stöhr, auch ein Pharmaprofessor. Das sind alle große Impffans- Es wird aber nicht besser,wenn jetzt statt lockdowns das große Trommeln für eine Impfpflicht damit angestoßen wird….

xandru
Antwort an  Nemedia
5 Monate zuvor

@Nemedia – Die Impfung wirbt gerade für sich selbst. Einige schwedische Regionen setzen bereits die Impfung mit AstraZeneca aus; offenbar hat der Stoff zu viele Nebenwirkungen. In Israel merken sie gerade, dass die Impfung an der Sterblichkeit nichts ändert. – Dazu kommen Ermittlungen von Robert Kennedy wegen früherer krank machender Impfungen in Indien und sterilisierender Impfungen in Afrika durch den großen Humanisten, den Erfinder des Blue Screen. In einer Welt ohne Mauern und Zäune, wozu brauchen wir Fenster und Tore?

Matthias Muhn
5 Monate zuvor

Naja, jetzt so lange stacheln, bis einer durchdreht und n Gesundheitsamt/’BehördedeinerWahl‘ abfackelt. Dann „Böse Covidioten“ schreien und mehr Sicherheit verlangen. Is doch n super Plan! Dann können Södolf & Co noch richtig einen vom Stapel lassen. *staatlich geprüfter und validierter Verschwörungstheoretiker*

Paul J. Meier
5 Monate zuvor

Man hat es auf die Spitze getrieben, vielleicht um zu testen, wie weit man gehen kann. Vielleicht ist die Spitze der Fahnenstange erreicht. Allerdings war diese auch jetzt schon unverschämt zu lang.

Marion
5 Monate zuvor

vielleicht haben sie endlich realisiert dass sie genauso mit drin hängen wie alle anderen, bzw ihre Familie und Freunde … und dass es nicht hilft Merkels Speichellecker zu sein, wenn alles runiert ist – ich freue mich über jeden der aufwacht

Stefan
Antwort an  Marion
5 Monate zuvor

Ich sage Ihnen ganz ehrlich- bis zu einem gewissen Zeitpunkt, an der die Erkenntnis bei den bisher noch eifrigen Anhängern dieser Mischpoke gereift ist, daß all die Lügen wohl dioch keine waren, gibt es von mir noch eine gewisse Amnestie. Wenn dann die Hütte so richtig brennt, dann nehme ich es den „Hardlinern“ auch nicht mehr ab und ich bestrafe sie mit meiner zynischen Art und Weise.Ich habe derlei schon nach dem Fall der Mauer erlebt und solches Zeugs ist mir seitdem ziemlich suspekt.

stravaflash
5 Monate zuvor

Und eins möchte ich klar sagen – selbst wenn alle Massenmedien jetzt „kritischer“ berichten sollten. Ich bleibe bei Ihnen und unterstütze Sie weiter mit regelmäßigen Spenden. Vielen Dank für Ihre hervorragende Arbeit! Sie sind ein leuchtenden Juwel in diesen dunklen Zeiten!

Stephan Maillot
Antwort an  stravaflash
5 Monate zuvor

So isses. Ich bleibe auch bei den Alternativ-Medien. Ich werde nie wieder Spiegel oder Zeit lesen können, ohne reihern zu müssen. – Und bei den Alternativmedien bleibt für mich Reitschuster ganz oben auf der Liste!

Edith
Antwort an  Stephan Maillot
5 Monate zuvor

so ist es bei mir auch!

Ete
5 Monate zuvor

Es ist immer das gleiche, solange die Menschen nicht selber von den Folgen der Politik unmittelbar betroffen sind, laufen sie den Panikmachern hinterher. Ist aber ihre eigene Existenz bedroht, fangen sie an zu denken und nachzufragen.

Jahr 2021...die überleben wollen
Antwort an  Ete
5 Monate zuvor

Eventuell merken die Redakteure, dass in Europa zunehmend „gelockert“ wird und Deutschland trotz sinkender Zahlen noch eisenhart am Lockdown festhält und das ewige Geseiere vielleicht auch dem treuesten Schlafschaf an die Nieren geht. Dazu dürfte es viele wurmen, dass einige Politiker verkündet haben, den Osterurlaub zu knicken. Damit nicht noch der hochheilige Sommerurlaub entfällt, bläst man jetzt zur Kritik.

Mr. Majestyk
Antwort an  Jahr 2021...die überleben wollen
5 Monate zuvor

@ Jahr 2021…die überleben wollen

Ich begrüße es sehr, wenn der Osterurlaub ausfällt. Dann bleiben mehr Deutsche zu Hause und haben Zeit Eier zu suchen, vielleicht finden sie ja dieses Jahr welche, ehe sie 2022 selber zum Osterlamm werden.

Norbert Brausse
Antwort an  Ete
5 Monate zuvor

Ete, um dann aber sofort wieder vollmundig zu erklären, dass sie doch alle gewusst haben, dass man es hätte besser machen müssen. Aber ich glaube nicht, dass die Stimmung kippt, denn wenn man nicht mehr umhin kommt, „lockern“ zu müssen, wird es von dem Systemmedien den Bürgern wieder so verkauft werden, dass dies die kluge Politik der Regierung erst ermöglicht hat, weil die Bürger die festgelegten Regeln so diszipliniert eingehalten haben.

M. Wagner
5 Monate zuvor

Auf mich wirkt das lediglich wie ein politisch gesteuertes mediales Ablenkungsmanöver um die immer größer werdenden kritischen Burger etwas zu beruhigen . Zuckerbrot und Peitsche eben.

fragolin
Antwort an  M. Wagner
5 Monate zuvor

Kennen wir das nicht von der Flüchtlings-Lügen-Lawine 2015/16? Plötzlich kamen kritische Artikel und einige Leute schöpften Hoffnung und wagten sich aus der Deckung – nur um sofort Merkels Champignon-Politik (Wir lassen alles im Dunkeln, und wenn sich ein heller Kopf zeigt, wird er abgesägt…) geopfert zu werden. Und wenige Wochen später wurde umso dreister und laut brüllender gelogen bis zum Platzen.

Nein, das ist keine Trendwende, das ist die Keule, mit der jeder verdroschen wird, der künftig behauptet, die Medien hätten nicht kritisch berichtet, und als Begleitnutzen hinterlässt die Spur des Teilens solcher Artikel die Fäden, an denen sich die „Kämpfer gegen rechts“ entlanghangeln. An einen  Wandel glaube ich erst, wenn Merkel unwiderbringlich aus ihrem Amt entfernt wurde und das Land mitsamt ihren Schleimlutschern verlassen hat.

Dieter Meyer
Antwort an  fragolin
5 Monate zuvor

Ich glaube es ist noch anders, insgesamt momentan erstaunlich ruhig, die lassen Kretschmann labern (kein Osterurlaub) oder Müller (doch evtl. Osterurlaub), dann gibt es tatsächlich Lockerungen, und Freiheiten, der Sommer naht…und dann kommt die Keule, da brauchts keinen Milliardenfachen PCR Fälschungstest mehr, dann taucht der tatsächlich gefährliche Virus als Mutation auf und die Leute sterben im Vergleich zu SARS-CoV-2 wie die Fliegen. Ein Labor-Virus der B-Waffen Qualität. Kann man in diversen Internet-Quellen nachlesen…so ist der Plan B, falls die Impf-Agenda im Volke abgelehnt wird. Ich hoffe für uns, es ist eine falsche Prophezeihung…

RaS
Antwort an  fragolin
5 Monate zuvor

@fragolin 17:52h.  Exakt. Am 14.03. ist Landtagswahl in BaWü, da muß mal kurzfristig etwas Kreide fressen, um die Wahlschafe nicht zu verunsichern.

thomas s
Antwort an  M. Wagner
5 Monate zuvor

Und wenn’s dann wirklich kippt, ist man schon auf der, dann wieder, „guten Seite“. Aber der Druck der sog. alternativen Medien auf den Mainstream wird immer größer und lässt nicht mehr lange unter der Decke halten.

Das Gute an dieser Scheiß Situation, die Menschen haben Zeit sich außerhalb der „Qualitätsmedien“ zu informieren !! Daumen nach oben und vielen Dank an Boris Reitschuster und seinem Team

Eckard
Antwort an  M. Wagner
5 Monate zuvor

Wahrscheinlich ist es viel trivialer: Die Wendehälse merke(l)n, daß es Zeit ist, den Kopf zu drehen, denn morgen könnte er ab sein. Beschleunigt wurde der Erkenntnisgewinn gerade bei Welt und Focus durch sinkende Auflagen, und auch das Relotiusblatt wird eines nicht mehr fernen Tages folgen müssen.

Aber: Ich habe in meiner Jugend den Spruch gehört „Wer einmal lügt dem glaubt man nicht (selbst wenn er mal die Wahrheit spricht)“. Isch over!

Heidi M.
Antwort an  Eckard
5 Monate zuvor

Welt+ Leser können sich heute staunend die Augen über Olfert Landt reiben, der sich mehr oder weniger von Drosten distanziert – er beklagt, dass der CT-Wert zu wenig beachtet würde und man nicht auf die Viruslast achte. Ich kann nicht alles lesen, der Artikel soll aber bemerkenswert sein. So ist es – die Ratten verlassen das sinkende Schiff, denn um den Drosten-Test wird es langsam eng.

SAM
Antwort an  Heidi M.
5 Monate zuvor

Drosten ist meines Wissens nach von Beate Bahner (das ist die, die im letzten Jahr verhaftet wurde und die Klapse eingewiesen wurde) als Gutachter vor Gericht zitiert, mit der Bitte die Zuverlässigkeit des PCR -Tests zu bestätigen. Der Volksverpetzer macht sich mal wieder lustig, aber mal abwarten, ich halte diese Frau nicht für dumm …

Liz
Antwort an  SAM
5 Monate zuvor

Diesen Volksverhetzer kann man doch als klar denkender Mensch nicht ernst nehmen – denke ich mich nicht nur dann, wenn eine angstbesetzte Freundin irgendwelchen von dem verzapften Schwachsinn teilt. ????‍♀️

Ilanit
Antwort an  Eckard
5 Monate zuvor

Auch  ich kann der Regierung und ihren Medien absolut nichts mehr glauben. Das Vertrauen ist endgültig verspielt. Nie werde ich Blomes Hetzartikel in Stürmermanier gegen de Impfverweigerer vergessen. Oder den Hetzer Sundermeyer vom Rbb . Die, und noch viele mehr aus Presse und TV, können für immer weg. 

Stefan
Antwort an  Ilanit
5 Monate zuvor

Naja und überhaupt der O. Sundermeyer- der ist wohl momentan ein wenig in Erklärungsnot, wie er denn als „ausgewiesener Rechtsextremismusexperte“ die Funde von x Rohrbomben in Berlin, als das Werk von ebenfalls „ausgewiesenen Rechtsextremismusexperten“ kommentieren soll.meine Schadenfreude ist grenzenlos !!!

Dieter Meyer
Antwort an  Eckard
5 Monate zuvor

Der Spruch fiel mir gestern auch als erstes ein. Es ist ein Strohhalm, dass die Stimmung kippt und der ganze Spuk möglicherweise bald, soweit es überhaupt noch möglich ist, vorbei ist. Aber, 1. wir sind nicht allein! Es gibt noch zahlreiche Staaten wo der Wahnsinn weitergeht. 2. Wenn es stimmt, dass die gekaperte WHO, China und Schwabs Davos Clique hinter dem ganzen „Zauber“ steckt mit klaren Vorstellungen und Zielen, was m.E. kaum noch zu leugnen ist, werden die auf keinen Fall jetzt noch aufgeben! Es wird weitergehen, allein die aufgeblähte globale Finanzblase wird irgendwann mit lauten Knall oder mit langsam austretender, heißer Luft in sich zusammenfallen und die Reste der unserer Normalität, die wir kannten, in den Abgrund reißen! ES GING NIE UM EINEN VIRUS, ES GEHT UM IMPFBEREITSCHAFT UND UNTERWERFUNG!

Frank Bronak
5 Monate zuvor

Ja, Herr Reitschuster, es bewegt sich etwas, das ist spürbar. Und es ist nicht übertrieben zu sagen, dass dies in hohem Maße Ihr Verdienst ist. Vielen Dank für Ihre hervorragende Arbeit.

Eispickel
Antwort an  Frank Bronak
5 Monate zuvor

Das erscheint mir ähnlich, bei Herrn Reitschuster nehmen die Leserzahlen zu, bei den anderen sinken diese. Langsam merken vielleicht auch die Druckmedien, dass Hofberichterstattung langweilig ist, die gibt’s ja mehr als gesund jeden Abend im Fernsehen.

Franz Marquardt
Antwort an  Frank Bronak
5 Monate zuvor

Na ja, Herr Reitschuster gehört sicher zu den Journalisten in diesem Land, im Gegensatz zu den Propagandisten, die man in vielen Medien antrifft. Aber neben reitschuster.de gibt es noch viele weiter gute Medien, die teilw. schon seit über zehn Jahren hervoragende Arbeit leisten. Ganz spontan fallen mir da die Nachdenkseiten, KenFM, NuoViso, Free21 neben etlichen anderen ein! Und ganz aktuell sollte man auch die Leistung solcher Initiativen wie Stiftung Corona Ausschuss oder 2020News.de nicht vergessen!

reiner
Antwort an  Franz Marquardt
5 Monate zuvor

wenn einzige alternative medien verunglimpft werden hat das einen grund,man hat angst vor der meinung,die könnte ja stimmen. nenne mal ein beispiel,ken jebsen,,,die können schreiben was sie wollen,ich halte ihn nicht für einen aluhut. wenn man dem die seiten kündigt,sagt dach doch alles,oder..er hatte in seinen sendungen garantiert keine aluhüte ,was ich so gesehen habe.er hatte zb proff. foschepoth da und die sendung war sehr informativ.dieses gelaber von aluhut und sonst was ist bullshit.jetzt wird es hier auch schon versucht,sagt doch alles.

Stefan
Antwort an  Frank Bronak
5 Monate zuvor

Hatte eben auch gerade vor B.Reitschuster dafür „verantwortlich zu machen“, daß die Stimmung kippt. Schließlich hat er ja mit seinen konkreten Fragen in der BPK die Meßlatte nicht nur für die anderen „Journos“ hoch gelegt, sondern er wird auch eifrig in anderen Medien kommentiert und herangezogen.Ich frage mich schon lange, wie es sein kann, daß sich der deutsche Michel  aber sowas von Verarschen läßt- allerdings vermisse ich auch die diversen Abteilungen des Senders Jerewan( Correctiv, Faktenfinder, Volksverpetzer etc,)die man wohl eher auf den  Schwachsinn ihrer eigenen Geldgeber hinweisen müßte- da sich ja ansonsten alle VT’s etc. inzwischen doch bewahrheitet haben.

Ich befürchte nur, daß da oben trotzdem  keine Vernunft einziehen wird und es somit an der Basis ( auf der Straße ) zu ungewohnt schmutzigen Szenen der beiderseitigen Anarchie  kommen wird.

kochpapst
5 Monate zuvor

Und wenn ich mich zum 1.000 Mal wiederhole:
Das ist die größte Verarsche der Menschheitsgeschichte!

RaS
Antwort an  kochpapst
5 Monate zuvor

Wer sich dafür interessiert, worum es eigentlich geht, sollte sich den Artikel
„Die weltweite Corona-Krise 2020: Zerstörung der Zivilgesellschaft, technische Wirtschaftskrise, globaler Staatsstreich und „Great Reset“
von Prof. Michel Chossudovsky auf Globalresearch anschauen. Die Seite hat eine Übersetzungsfunktion:

https://www.globalresearch.ca/the-2020-worldwide-corona-crisis-destroying-civil-society-engineered-economic-depression-global-coup-detat-and-the-great-reset/5730652

Horst Sindermann
Antwort an  kochpapst
5 Monate zuvor

@kochpapst. Und was tun Sie gegen die Verarschung?

Alex Chara
Antwort an  Horst Sindermann
5 Monate zuvor

@Horst ……. und Sie ????

P.M
Antwort an  Horst Sindermann
5 Monate zuvor

Man könnte anstelle von Klopapier entsprechende Zeitschriften dafür benutzen.

H. Heinz
Antwort an  Horst Sindermann
5 Monate zuvor

@Sindermann: z.B. den alternativen Medien wie Reitschuster, Tichy etc. bei ihrer Verbreitung helfen. Wäre eine Möglichkeit.

Alex Chara
Antwort an  kochpapst
5 Monate zuvor

„Das ist die größte Verarsche der Menschheitsgeschichte!“ !!!!!!!!!!!!!!!!!!! Das schreibe ich jetzt auch schon seit Wochen… und man muss es den weltweiten Volltrotteln jeden Tag auch genau so sagen… PLAN- de- mie… da helfen auch keine Masken ;-)))

impfschaden
Antwort an  kochpapst
5 Monate zuvor
  • Aus Angie wird Armin sonst ändert sich nix !
reiner
Antwort an  kochpapst
5 Monate zuvor

glaube ich auch,vor allen dingen die widersprüche ,unglaublich.

Ian C.
5 Monate zuvor
  • Ist es ein Ablenkungsmanöver?
  • Erste zaghafte Versuche einer ernsthaften journalistischen Arbeit?
  • Oder ist es dem Umstand geschuldet, daß die Auflagen immer weiter in den Keller gehen und den QUALitätsmedien die Leser davonlaufen?
  • Solange keines dieser Blätter die Hauptverursacherin dieser katastrophalen Fehlentwicklungen beim Namen nennt, nehme ich das alles bestenfalls zur Kenntnis.
Bella Vo.
Antwort an  Ian C.
5 Monate zuvor

„… Oder ist es dem Umstand geschuldet, daß die Auflagen immer weiter in den Keller gehen und den QUALitätsmedien die Leser davonlaufen? …“

Seit März 2020 habe ich weder Zeitungen, noch Zeitschriften gekauft, noch gelesen. Das betrifft die so genannten „Qualitätsmedien“.

„Überrascht“ bin ich, dass sich die vielen Menschen von der BundesreGIERung  bereitwillig leimen lassen und der Merkel, A. und ihren Scherg/innen freiwillig und in aller Eile ins offene geschärfte Messer rennen und sich von diesen genannten Verbrecher/innen sehr gern das Hirn amputiert lassen haben.

Bella Vo.
Antwort an  Bella Vo.
5 Monate zuvor

Korrektur:

„… das Gehirn haben amputieren lassen“.

Bella Vo.
Antwort an  Bella Vo.
5 Monate zuvor

Korrektur in der letzten Zeile (siehe oben):

„… das Hirn amputieren ließen.“

Rudold
Antwort an  Bella Vo.
5 Monate zuvor

Ich bin inzwischen auch im „MedienLockdown“.

Ausnahmen sind Reitschuster, Tichy, Cicero…

Die Mainstream Medien kann ich leider nicht mehr ernst nehmen.

Mario Pirmer
Antwort an  Rudold
5 Monate zuvor

Achtgut.com ist ebenfalls lesenwert!

Ilanit
Antwort an  Mario Pirmer
5 Monate zuvor

Club er klaren Worte von Langemann-medien ebenfalls.

Agnes Ster
Antwort an  Ilanit
5 Monate zuvor

Es gibt unzählige lesens- und hörenswerte, Rubikon, Ken FM, Blauer Bote, Corona Docs, Bittel TV, Preradovic, Multipolar und viele viele andere mehr.

H. Heinz
Antwort an  Agnes Ster
5 Monate zuvor

Sind leider dem CDU/CSU/FDP/Grünen/LINKEN Wählern eher nicht bekannt und so liest, sieht und hört man halt weiterhin den mainstream, Verblödung gibt’s dazu noch nicht einmal „frei Haus“.

Hannes
Antwort an  Mario Pirmer
5 Monate zuvor

Achgut.com, nicht achtgut istgut!!

Klaus
Antwort an  Rudold
5 Monate zuvor

Ich habe in dieser Zeit drei Zeitungen abbestellt die Augsburger Allgemeine, die Zeit und die FAZ. Einzig die Welt lese ich noch denn die ist seit längerer Zeit schon relativ kritisch.

Thorsten W.
Antwort an  Ian C.
5 Monate zuvor

Da bleibt nicht viel Gutes an „unserer Regierung“. Sehr sehenswert und auch wohl gut recherchiert.

https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt/die-anstalt-vom-2-februar-2021-100.html

Miriam
Antwort an  Thorsten W.
5 Monate zuvor

„Die Anstalt“ habe ich früher gerne geguckt, aber sie ist längst zur regierungstreuen Sendung mutiert. Kürzlich wurde sie mir bei youtube vorgeschlagen und ich habe mal reingeschaut. Uthoff und von Wagner waren ja schon immer politisch links, aber offensichtlich radikal, denn sie sprechen sich dafür aus Leute von der Antifa zu verbeamten und haben meine Vermutung bestätigt, dass die Öffentlich Rechtlichen mit diesen Extremisten zusammen arbeiten – Das war keine Satire, sondern ernst gemeint. Na wenn das kein Beweis dafür ist, welch Couleur sich in diesen Zwangsbeitrags-Fernseanstalten tummelt. Kann gucken wer will, für mich sind das als Satiriker verkappte linientreue Genossen.

 

Mr. Majestyk
Antwort an  Miriam
5 Monate zuvor

Hallo Miriam, regierungsuntreue Sendungen gehen nicht über den Äther. Früher war es nicht so peinlich und offensichtlich, aber dieses „hier mal ein Scheibchen, lacht mal, geht nach Hause und schlaft weiter“ gibt es mindestens seit 20 Jahren, wenn nicht länger. Kabarett war weitesgehend immer links. Man schaue sich mal an, weswegen Priol Merkel kritisierte und weswegen eben nie. Fernsehen war auch schon immer Berieselung und immer ein Auftragsdienst. Nur war der Auftrag früher für die breite Masse nicht so existenzbedrohend und so lange die Wirtschaftkurve für viele nach oben lief und man sich mit Work-Life-Balance in süße Träume schlummern konnte war die Welt für viele noch in Ordnung und ist es partiell noch. Freundliche Grüße

Alfred Neumann
Antwort an  Mr. Majestyk
5 Monate zuvor

Volker Pispers war nie links.

H. Heinz
Antwort an  Alfred Neumann
5 Monate zuvor

Volker Pispers war nie links. Bitte??????

Schmidt-Benzman
Antwort an  Ian C.
5 Monate zuvor

Reitschuster wirkt 😉

Diana S.
Antwort an  Schmidt-Benzman
5 Monate zuvor

Ich kann mir vorstellen,  der FOCUS-Gründer Herr Markwort hat mal richtig auf den Tisch gehauen in der Redaktion. Er will sein Blatt nicht zu einem Sprachrohr der Regierenden verkommen und in der Versenkung verschwinden lassen sehen. Er wird angemahnt haben: „Nehmt euch mal ein Beispiel an dem Reitschuster, einem talentierten Journalisten dieses Hauses, der versteht etwas von seinem Handwerk und erreicht fast im Alleingang eine Leserschaft in einer Dimension, von der ich nicht will,  dass wir davon in naher Zukunft bei FOCUS nur noch träumen können. Zerstört nicht mein Lebenswerk,  kneift Eure A..backen zusammen und lässt die aufsteigende schwefelhaltige Luft Eure Hirne entzünden!“ Das habe ich dem Filou Markwort in meiner Bescheidenheit jetzt in den Mund gelegt, soll heißen,  dass er , wenn er Tacheles geredet hat, weitaus klügere und deutlichere Worte fand!

FriedW
Antwort an  Diana S.
5 Monate zuvor

Im Leben nicht

Alfred Neumann
Antwort an  Diana S.
5 Monate zuvor

Focus war schon immer ein Radaublatt für Intellektuelle.

H. Heinz
Antwort an  Alfred Neumann
5 Monate zuvor

„Focus war schon immer ein Radaublatt für Intellektuelle“. Dann ist der IQ dieser Intellektuellen auf neue Tiefststände gefallen. Sie meinen das aber sicherlich ironisch, oder?

Mr. Majestyk
Antwort an  Ian C.
5 Monate zuvor

Guten Tag Ian C., eindeutig Ablenkungsmanöver. Morgen war Merkel schuld und wenn die weg ist, hinterfragt kein Michel mehr, warum er nun rechtlich und oft auch wirtschaftlich nackig dasteht. Deswegen gibt es ja auf den „alternativen“ Plattformen auch nur ein Thema. Über die offiziellen Kanäle erreicht man nicht mehr alle. Freundliche Grüße

Alex Chara
Antwort an  Ian C.
5 Monate zuvor

Auch “ Hansi“ Flick greift zwar Klabauterbach an ( dersich jetzt öffentlich beschwert , dass ihn keiner mehr mag) , findet Merkel aber gut ….. und ich weiß warum ich den FCB noch nie mochte…

Mr. Majestyk
Antwort an  Alex Chara
5 Monate zuvor

Hallo Alex Chara, geht mein Klabauterbach nun viral? 🙂

Im öffentlichen Leben scheint es nur noch Leute zu geben, die sich zum Kasper machen. Den Ball hat man ja nicht ohne Grund weiter rollen lassen. Es ist eigentlich alles so offensichtlich und das Kuschen der Masse so peinlich, daß es im Grunde zum lachen wäre, wenn einem nicht permanent Tränen der Wut ins Auge schießen würden. Freundliche Grüße

Miriam
Antwort an  Mr. Majestyk
5 Monate zuvor

Hallo Mr. Majestyk, ja Satiresendungen waren schon immer links zu verordnen. Aber das Grundübel sind die linksextremen Netzwerke, die sich über Jahre ungestört in Parteien und den gesamten Massen-Medien gesponnen und fest etabliert haben. Ein Treppenwitz der Geschichte, dass die 68er (Werkzeug der Frankfurter Schule) angeblich für mehr Toleranz kämpften, denn die Realität ist das komplette Gegenteil. Sie und die nächste Generation waren jedenfalls äußerst erfolgreich mit der stillen und jahrelangen Unterwanderung – die kapitalistischen Globalisten freut`s.
 

Mr. Majesytk
Antwort an  Miriam
5 Monate zuvor

Guten Tag Miriam, das sprengt hier den Rahmen, aber das Grundübel ist zum einen ein Ungleichgewicht der Kräfte, zum anderen die Trägheit der Masse, die aus Bequemlichkeit linke Positionen übernommen hat. Es ist ja auch einfacher in einem Staat zu leben, wo der Staat der Papa ist als selbstständig und eigenverantwortlich durchs Leben zu gehen und für das eigene Leben eben nicht andere verantwortlich zu machen, sondern eigene Entscheidungen als wichtigsten Faktor zur Gestaltung des eigenen Lebens zu erkennen. Fast alle linken Positionen basieren auf Lügen. Linke Ideologien dienen aber auch nie den Menschen, sondern sind immer nur Herrschaftsinstrumente und Waffen. Demokratien scheitern nicht nur an der Tatsache, daß es nicht wirklich etwas zu wählen gibt, sondern auch weil die meisten Menschen nicht richtig wählen können. Von Freiheit reden viele, in Wirklichkeit ist dies ein Konzept, das kaum jemand wirklich versteht. Deswegen lassen sich Menschen Ihre Freiheit durch vermeintliche Sicherheits und Geborgenheitsversprechen oder wegen ein paar sozialer Almosen abkaufen. Irgendwann kopieren sogar ursprünglich konservative Parteien diese sozialen Versprechen, weil die eben Wahlsiege bringen. In Wahrheit bekommt man im Leben aber nie etwas geschenkt. Auch keinen Sozialstaat, der war nämlich sehr teuer erkauft, zum einen mit Freiheitsverzicht und finanziert wird er im Grunde auch nur mit Beutegut, daß sich die Bürger vorher haben stehlen lassen. Freundliche Grüße

jost fritz
Antwort an  Ian C.
5 Monate zuvor

ian c.:-ich habe in den foren schon immer gefordert: abo`s kündigen–keine anzeigen schalten–TV bei auftreten der junta sofort abschalten(QUOTEN) keine journale kaufen- familie-freunde nachbarn kollegen beeinflussen-aufklären!! -wir sind legion–wenn das noch mehr leute als bisher so handhaben verstärkt sich der effekt-  500.000de -um potenzen! die kann man nur am portemonnai treffen!!und dort tut es ihnen weh!

Mike1960
Antwort an  Ian C.
5 Monate zuvor

Das was der Kölner Medizin-Professor   Matthias Schrappe gegen den Lockdown vorbringt spricht mir aus der Seele. Was bitte geht in unseren Volksvertretern vor? Die verblasen Milliarden, wenn nicht Billionen, „drucken“ Geld für ihr Lockdown Dogma und handeln gemessen an ihrem eigenen Credo nicht. Wenn ich der Meinung von Merkel wäre, würde ich alle Hebel in Bewegung setzen Milliarden in das Gesundheitssytem zu stecken, würde grundsätzlich die Gehälter – vor allen – der Pflegekräfte massiv aufstocken und Zulagen zahlen, würde jede Klinik, die leidet retten und neue bauen. Das gleiche gilt natürlich für Pflege- und Altenheime. Hey – die hatten nunmehr 11 Monaten Zeit und die können mir nicht erzählen, dass nicht der unbescholtene Bürger letztlich die Zeche für ihr Grauen zahlt! Und die bekommen noch nicht mal, die aus ihrer Sicht rettende Impfung hin. Einfach nur unsagbar peinlich und inkompetent – oder? – wollen die was ganz anderes, Macht, Sitze, Diäten sichern und von ihrer Inkompetenz autoritär ablenken, die nächsten Wahlen gewinnen, uns verarschen? Was sind das nur für – Entschuldigung, es geht nicht anders- unsagbare A….lö….  aber seit euch „nette“ Politiker sicher, die Zeit danach wird kommen und dann seid ihr dran. Es müssen endlich wieder vernünftige Leute in die Politik statt in die Wirtschaft zugehen um das Grauen zu beenden. Heutzutage kann ja jeder Halbgebildete Politiker werden, siehe Lauterbach (der meint tatsächlich, er sei Fachmann für Virologie und Pandemie, was seine eigene Ex glaubhaft schon längst widerlegt hat). Ich bin wütend!!!

AW
Antwort an  Mike1960
5 Monate zuvor

Ich war selber platt. Gleich als pdf gesichert für meinen Sammelordner auf dem desktop: „Argumente gegen die Blöden“. Klima und Covid sind drin, etwas Randthemen. Gesammelte gute Texte oder Teile davon, die man in anderen Kommentarspalten mal ZACK den DeppInnen vor den Latz knallen kann. Meist ist dann Ruhe und man ist bei denen auf heimlich Igno: die Neugier lässt die das idR nicht durchhalten: das ist das Schönste! 😀

Hans
Antwort an  Ian C.
5 Monate zuvor

Die Ratten verlassen das coronaverseuchte Schiff, das ist alles. Karrieristen haben ein feines Gespür. Und das sagt ihnen, dass der Druck im Kessel bereits viel zu hoch ist, als dass da noch etwas zu retten wäre. Also bringen sie sich (wie schon alle Trittbrettfahrer 1989) als „Revolutionäre“ in Stellung. Und das dumme Volk wird es glauben. Wie immer.

AW
Antwort an  Hans
5 Monate zuvor

1989 gab es noch kein Internet, nur Print. Heute gibt es viele Wege die Dummen neu zu polen…

Stay Tuned
Antwort an  Ian C.
5 Monate zuvor

Das ist doch ein typisches, luziferisches Vorgehen der Medien. Heute liefern sie  uns eine positive Meldung um unsere Stimmung zu heben und morgen hauen sie wieder in die alte Kerbe.

H. Heinz
Antwort an  Ian C.
5 Monate zuvor

Die Leitmedien Merkel’scher und grüner Propaganda, Zeit und Spiegel ,verzeichnen steigende Leserzahlen – leider!  Focus, Stern sinken dagegen drastisch in der Wählergunst – gut so! SZ, FAZ weiss ich nicht.

 

Navigator
Antwort an  Ian C.
5 Monate zuvor

Nun, Systemschreiber zu sein ist ein hartes Geschäft. Was nicht alles zu Papier geschmiert  und gelobhudelt werden muß, um wenigstens seine Judaslohn i.H.v. 30 Silberlingen zu erhalten. Man merkt diesen Systemhuren das Unbehagen an, weil so langsam die Felle in Bewegung kommen und davonzuschwimmen drohen….

Klaus
Antwort an  Navigator
5 Monate zuvor

Systemhuren: tolles Wort, gefällt mir!

ee
Antwort an  Ian C.
5 Monate zuvor

Wenn man von 100 % 50 % abzieht, bleiben 50 %. Wenn man dann wieder 50 % drauftut, sind es 75 %. Spieler spielen, und sie wissen, was sie tun. Irgendwann muss man Luft holen – für den neuen Anlauf.