Söder feiert maskenfrei, Schüler lässt er weiter Masken tragen Heftige Bürgerwut auf Ministerpräsidenten

Die „Großkopferten“, wie man in Bayern diejenigen nennt, die wichtig sind und/oder sich für wichtig halten, lieben es seit jeher, Extrawürste für sich zu braten. So „extra“ wie in Corona-Zeiten waren sie aber früher selten. Schon im Dezember 2020 konnte Ministerpräsident Markus Söder eine Quarantäne nach einem Tag wieder beenden – merkwürdig, dass das ihm unterstellte Gesundheitsamt ausgerechnet bei ihm so großzügig war (siehe hier). Seine Tochter ließ es krachen, während er seine Untertanen zum Verzicht aufforderte (siehe hier). Und als der gemeine Pöbel im Lockdown saß und vom Essengehen nur träumen konnte, ließ Söders Innenminister für sich und seine Polizei-Oberen ein Drei-Gang-Menü auftischen (siehe hier). Söders Umfragewerte sind zwar erheblich gesunken. Doch viele Wähler im Freistaat scheinen die Sonderbehandlung des „Mr. Ich“ im Amt des Ministerpräsidenten zu tolerieren.

Ob sie das auch mit seinen neuen Eskapaden so halten werden? Der legendäre Blogger „Argonerd“ mit seinen Argusaugen hat jetzt ein neues Söder-Gate serviert: Kaum wurde bekannt, dass der Landesvater positiv getestet wurde, schon verkürzte Bayern die Quarantäne-Zeit auf fünf Tage – und zwar früher als geplant: „Die einheitliche Verkürzung auf fünf Tage ist Konsens zwischen Bund und Ländern und war für 1. Mai geplant. Die bayerische Staatsregierung setzt dies aber jetzt schon um.“

https://twitter.com/argonerd/status/1513924721565437954/photo/1

Ein Schelm, wer da an eine „Lex Söder“ denkt – also daran, dass der Parteichef mal wieder gleicher war als die Gleichen.

Doch als sei das nicht genug, geht die Doppelmoral noch weiter. Während Schüler im Freistaat immer noch unter den Masken stöhnen müssen – zumindest in bestimmten Bereichen in der Schule – feiert derjenige, der für diese Tortur für die Kleinen verantwortlich ist, völlig maskenfrei und in heimeliger Nähe auf einem Volksfest in meiner Heimatstadt Augsburg. Und prahlt damit auch noch öffentlich: 

https://twitter.com/Markus_Soeder/status/1515739423438262279.

Prompt hagelte es böse Kommentare auf Twitter:

Nutzer „floh“ schrieb:

So sieht also #Eigenverantwortung bei CSU und FW aus. Die Bilder sprechen Bände. #NieMehrCSU
 

Geost:
durchsaufen oder durchschnaufen? Schämen Sie sich fürs Durchsaufen mit „purer Lebensfreude“ solange Sie den Kindern in #Bayern das „Durchschnaufen“ und die „schönen Stunden“ in der Schule politisch verhindern.

PS. Das freie „Durchschnaufen“ wird von den Kindern „sehr vermisst“.

BH:

Praktisch, dass Bayern zufällig die Quarantäne für Sie so günstig verkürzt hat, hatte nicht jeder so viel Glück

Mastermirror:

Parallel: Die Schüler tragen in Bayern noch immer stundenlang Maske und werden mit Horrorszenarien übersät. Ein gesunder Mensch hasst Sie abgrundtief.

Jake Hudson:

Sorry Markus, aber wurden Sie nicht letzte Woche positiv auf Covid getestet?

So empörend man Söders Doppelmoral und Heuchelei finden mag – ist es nicht viel erschreckender, dass eine Mehrheit der Wähler diese durchgehen lässt? 

PS: Lesen Sie hier, wie eindringlich mein ehemaliger Chef, Focus-Gründer Helmut Markwort, im Interview mit mir vor Söder warnte:

DAVID
Diejenigen, die selbst wenig haben, bitte ich ausdrücklich darum, das Wenige zu behalten. Umso mehr freut mich Unterstützung von allen, denen sie nicht weh tut!

Die Corona-Maßnahmen haben unzählige Menschen extrem hart getroffen. Sie haben viele Existenzen gefährdet und vernichtet. Ich möchte Menschen, die betroffen sind, helfen – und veröffentliche deshalb auf meiner Seite Reklame von ihnen. Mit der Bitte an meine Leser, sie wohlwollend zu betrachten.

Bild:  Twitter/Markus Söder
Text: br

Mehr zum Thema auf reitschuster.de

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hat inzwischen bis zu 53,7 Millionen Aufrufe – im Monat. Und sie hat mächtige Feinde. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!
Meine Bankverbindung (kostenlos und ohne jede Gebühr): Boris Reitschuster, IBAN  LT18 3190 0201 0000 1014, BIC: TEUALT22XXX (TeslaPay) oder IBAN DE30 6805 1207 0000 3701 71 Die alte Kontonummer, die auf 1024 endete, ist nur noch bis Dezember aktiv, da das Bankhaus Bauer das Konto leider kündigte (Details hier).
Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.
Möglichkeiten für eine Patenschaft: Via Dauerauftrag auf die obige Bankverbindung. Unterstützen Sie meine Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.